Apple Patent zeigt 3D Doppel-Display für Apple Macbooks und Macs

Künftige Computer und Notebooks von Apple könnten ein Doppel-Display besitzen. Wie aus einem Patentantrag Apples hervorgeht, arbeitet der Konzern aus Cupertino zurzeit an einer Technik, bei der mehrere Display-Schichten, die übereinander platziert sein, zum Einsatz kommen. Die obersten Schichten könnten zum Beispiel auf transparenter OLED Technik basieren. So sind neue 3D-Effekte möglich.

  • iPhone kostenlos freischalten bei Vodafone, iPhone kostenlos freischalten bei Vodafone, Telekom und O2 - so g...
  • Apple iTV kommt im März, Apple iTV kommt im März, iPhone 6 mit 4.8 Zoll und iOS 7 im Juni
  • Apple-Prognosen für 2013: iPhone für Apple-Prognosen für 2013: iPhone für Einsteiger, Apple HDTV und M...

Apple arbeitet zurzeit an einer neuen Display-Generation, die in künftigen Computern und Notebooks zum Einsatz kommen könnte. Dies geht aus einem aktuellen Patentantrag Apples hervor, den appleinsider.com entdeckte. Bei der neuen 3D-Technik finden mehrere Displays Verwendung, die direkt übereinander platziert sind. Alle Displays könnten so gleichzeitig unterschiedliche Darstellungen anzeigen. Auf diese Weise wird ein räumlicher Effekt erzielt.

Apple 3D Display

Quelle: appleinsider.com

Damit die Darstellung der oberen Display-Schicht die darunter liegende Darstellung nicht überdeckt, könnte eine transparente OLED Technik zum Einsatz kommen. Grundsätzlich können auf diese Weise auch mehr als zwei Display-Schichten realisiert werden. Die unterste Schicht kann aus einem LCD, LED oder OLED Display bestehen.

Apple 3D Display

Quelle: appleinsider.com

Apple selbst nennt die Technik Multilayer Display Device. Laut dem Patentantrag ist die Mehrschichttechnik bereits seit einiger Zeit ein wichtiger Forschungsbereich. Zuletzt hat dieser an Bedeutung gewonnen, weil der technische Fortschritt neue Dimensionen der grafischen Darstellung, wie etwa HD-Videos erreicht habe.

Apple 3D Display

Quelle: appleinsider.com

Jede der Display-Schichten könnte über einen eigenen Grafik-Prozessor verfügen. Um Strom zu sparen, können einzelne Schichten des neuartigen 3D-Displays deaktiviert werden. Wie weit die Entwicklungen fortgeschritten sind und ob die Technik in kommenden Mac Computern bzw. Notebooks tatsächlich zum Einsatz kommen wird, ist nicht bekannt. Zuletzt sind immer wieder Patent-Anträge Apples aufgetaucht, die sich mit dem Thema 3D befassen. Das aktuelle Patent wurde Anfang 2010 beantragt.

Quelle: appleinsider.com

  • Apple bekommt sechs Design-Patente zum Apple bekommt sechs Design-Patente zum iPhone 4, iPad & MagSafe
  • iPhone 4: Apple bekommt 6 iPhone 4: Apple bekommt 6 Design-Patente zum iPhone 4 und iPad zu...
  • Offensive gegen Apple: Samsung bringt Offensive gegen Apple: Samsung bringt Galaxy S3 Mini und Galaxy S...
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 02.08.2011
Autor: Gordon Bujak
Tags: MacBook, Apple

Anzeige

Anzeige