Chatroulette.com: Kostenloser Webcam-Chat nach Zufallsprinzip

Chatroulette.com ist der neueste Trend im Netz. Chatroulette hat nur ein Ziel: Wahllos Menschen rund um den Globus miteinander in Kontakt zu bringen. Neben geschriebenem Text stehen den Protagonisten hierbei auch eine Webcam und ein Mikrofon zur Verfügung.

  • Schufa-Auskunft: Was die Schufa über Schufa-Auskunft: Was die Schufa über uns weiß
  • Cannapower droht Abschaltung durch neues Cannapower droht Abschaltung durch neues EU-Gesetz
  • Kinox.to: Die besten Alternativen im Kinox.to: Die besten Alternativen im Überblick - Filme und Serien...

Die Verknüpfung der Chatpartner erfolgt bei Chatroulette.com rein zufällig. Binnen Sekunden erhält der Chatroulette Nutzer so Einblicke in das Leben fremder Menschen, die manchmal lustig, manchmal spannend und häufig beschämend sind. Hat man genug vom virtuellen Partner, genügt ein Klick auf den „Next“ Button und man erhält einen neuen Chatroulette Partner. Die Macher hinter Chatroulette.com kommen aus Russland. Kontrolle über die Inhalte bei Chatroulette – die ja auch immer live sind – gibt es nicht.

So kann Chatroulette leicht zu einer Form des Russisch Roulette werden. Der Fremdschämfaktor ist bei Chatroulette.com extrem hoch. Wer Angst vor anstößigen und fragwürdigen Inhalten hat, sollte einen möglichst großen Bogen um Chatroulette.com machen. Wer den gelegentlichen Anblick unförmiger nackter Körper oder anderer unschönen Dinge jedoch verkraftet, der kann durchaus kurzweilige Stunden mit Chatroulette.com verbringen. Schnell wird der „Next“ Button so zum besten Freund des Users – schneller lässt sich sonst nirgends mit Fremden in Kontakt kommen.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Jugendschutzorganisation ist Chatroulette.com allerdings ein Dorn im Auge. Durch die unkontrollierten und ungefilterten Inhalte sehen sie eine Gefahr, die von Chatroulette ausgeht. Die Nutzer von Chatroulette.com bleiben weitestgehend anonym. Auch ein Ausschluss von der Plattform oder eine Zugangskontrolle ist nicht möglich. Mittlerweile nutzen mehr als 1,5 Millionen User Chatroulette täglich. Von einer Randerscheinung im globalen Netz kann man also nicht mehr sprechen. Da der Betreiber von Chatroulette in Russland sitzt, hat er von deutschen Behörden auch zukünftig keine Einschränkungen zu befürchten.

  • Kostenlose Schufa-Auskunft bei negativen Einträgen Kostenlose Schufa-Auskunft bei negativen Einträgen - so geht’s
  • Wie Cookies löschen? Datenschutz im Wie Cookies löschen? Datenschutz im Firefox, Chrome & Intern...
  • Xhamster Nutzer auch von Streaming-Abmahnung betroffen?
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 13.04.2010
Autor: Gordon Bujak
Tags:

Anzeige

Anzeige