Die 5 besten Foto Apps für das Apple iPhone 4

Wer die Kamera seines iPhone häufig nutzt, möchte die Fotos oft auch bearbeiten, verwalten und mit anderen teilen. So scharf das neue Retina Display des iPhone 4 auch ist, für diese Aufgaben ist es einfach zu klein. Wer zusätzlich zum iPhone noch ein iPad besitzt, sollte die beiden Welten daher verbinden. Wir zeigen wie es geht und stellen einige nützliche iPad Apps vor.

  • iPhone 4: Apple bekommt 6 iPhone 4: Apple bekommt 6 Design-Patente zum iPhone 4 und iPad zu...
  • Neues iPad 3 Display im Neues iPad 3 Display im Vergleich mit iPhone 4 und iPad 2
  • iPhone 4 Unlock für iOS iPhone 4 Unlock für iOS 5 mit Baseband 04.11.08 bald verfügbar

Das iPad bietet sich mit seinem großen intuitiv bedienbaren Touchscreen für die Bearbeitung und Verwaltung von Fotos geradezu an. Die Fotos vom iPhone landen über das Camera Connection Kit, das für 29 Euro im Apple Store erhältlich ist, auf dem iPad. Hat man das iPhone über das USB-Kabel mit dem Camera Connection Kit und dieses mit dem iPad verbunden, erscheinen die iPhone-Fotos in der iPad Photos App.

iPhone 4 Kamera Foto

Quelle: apple.com

CameraBag

Die Stärke dieses Bildbearbeitungsprogramms ist die einfache und intuitive Bedienoberfläche. Die zehn zur Verfügung stehenden Filter können nur Schritt für Schritt angewandt werden. Die Möglichkeiten von CameraBag sind zwar deutlich eingeschränkt, dafür sind die Ergebnisse fast immer ansehnlich.

TiltShift Generator

Der Tilt Shift Effekt macht Objekte im Hintergrund unscharf, während die Schärfe des ausgewählten Motivs im Vordergrund bestehen bleibt. Das entspricht der geringen Schärfentiefe von Makroaufnahmen mit großen Kameras. Ein mit TiltShift Generator bearbeitetes Foto wirkt wie eine Spielzeuglandschaft. Auf dem iPad kann man diesen Effekt sehr intuitiv per Multitouch anpassen.

Photogene

Photogene für iPad und iPhone ist ein Allround-Programm, mit dem man die meisten gängigen Fotobearbeitungs-Funktionen ausführen kann. Mit Filter-Presets, Helligkeit und Kurven lässt sich die Wirkung der Bilder stark manipulieren. Zusätzlich kann man Sprechblasen und ClipArts einfügen.

Flickr

Der Foto-Sharing-Dienst bietet eine spezielle iPhone-App an, die die EXIF-Daten der hochgeladenen Fotos angezeigen kann. EXIF-Daten enthalten Informationen über die verwendete Kamera, Einstellungen, Datum, GPS-Standort und ähnliche. Mit anderen Programmen bearbeitete Fotos verlieren diese Daten meistens. Die Flickr-App macht die EXIF-Daten beim Hochladen wieder lesbar. Die iPhone-App läuft natürlich auch auf dem iPad.

Facebook

Ein wichtiger Aspekt des weltgrößten Sozialen Netzwerks Facebook ist das Teilen von Fotos. Die offizielle App macht das Hochladen der iPhone-Fotos auf Facebook leicht. Wie bei Flickr gibt es auch bei Facebook noch keine extra iPad-App, aber die iPhone-App funktioniert auch auf dem iPad gut.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

  • Top 10: Die besten Twitter Top 10: Die besten Twitter Apps für iPhone, iPad und iPod
  • Siri Portierung für iPhone 4 Siri Portierung für iPhone 4 per Jailbreak - so geht’s
  • Legale Apple Siri-Portierung für iPhone Legale Apple Siri-Portierung für iPhone 4 mit SPIRE
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 01.08.2010
Autor: Gordon Bujak

Anzeige

Anzeige