Die 10 besten Desktop PC’s mit HDMI Anschluss

Wer einen neuen Desktop-PC kauft, sollte auf eine HDMI-Schnittstelle achten. Besonders wenn der neue Computer auch der Unterhaltung dienen soll, ist das wichtig. Inzwischen ist ein HDMI-Anschluss nicht mehr nur teuren PCs vorbehalten. Wir geben einen Überblick über die besten Desktop-PCs.

  • iPhone 5 Jailbreak für iPad iPhone 5 Jailbreak für iPad 4 und iPad Mini mit Apple iOS 6 nutzb...
  • Vergleich: iPad 4 und iPad Vergleich: iPad 4 und iPad Mini Display im Detail
  • iPad 5 und iPhone 6: iPad 5 und iPhone 6: Ändert Apple den Veröffentlichungszyklus neu...

Mittels HDMI werden Audio- und Videodaten nicht nur besonders schnell übertragen. Man benötigt auch nur noch ein Kabel für Bild und Ton. Vor einer Weile waren Computer mit HDMI-Anschluss noch teuer, doch das hat sich geändert. Besonders wenn der PC an einen HD-Fernseher angeschlossen werden soll, ist eine HDMI-Schnittstelle wichtig. Die PC-WELT hat zahlreiche PCs mit HDMI-Anschluss getestet. Daraus haben wir folgende 10 PCs ausgewählt, um sie kurz vorzustellen.

1. Acer Aspire X3900

Acer Aspire X3900

Quelle: acer.com

Interessant am Acer Aspire X3900 ist vor allem seine moderne Dual-Core CPU. Im schlichten, ansprechenden Gehäuse arbeitet ein Intel Core i3-530 CPU mit einer Taktratze von 2,93 GHz. Mit seinen guten Werten bei Energieverbrauch und Geräuschentwicklung ist der Acer Aspire X3900 eher ein Arbeitsrechner als ein Desktop-PC für Gamer, denn die Grafikkarte ist für anspruchsvolle neue Spiele nicht stark genug.

2. Alternate Corsair High End-PC

Der Alternate Corsair HighEnd-PC bietet zwar ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, doch bei einem Preis von mehr als 2.000 Euro ist er nur etwas für Käufer, denen ein normaler Multimedia-PC von der Leistung her nicht ausreicht.

3. Alternate Corsair

Dieser relativ preiswerte Desktop-PC von Alternate ist mit seinem Big-Tower-Gehäuse für Spieler geeignet, die den Computer nicht regelmäßig transportieren wollen, um etwa mit Freunden im Netzwerk zu spielen. Zur Ausstattung gehören eine Intel Core i7 920 CPU, 6 GB RAM sowie eine 1 TB große Festplatte.

4. Arlt Core i7 Xtreme Gamer GTX295

Der Arlt Core i7 Xtreme Gamer GTX295 ist ebenfalls ein Desktop-PC für Gamer. Nicht nur die Ausstattung mit Intel Core i7 920 CPU, 6 GB RAM, zwei 500 GB großen Festplatten sowie einer Nvidia Geforce GTX 295-Grafikkarte mit 1.792 MB Grafikspeicher sprechen für den Einsatz als Gaming PC, sondern auch das ziemlich laute Geräusch des Lüfters.

5. Arlt Mr. Gamer 4670

Dieser Desktop-PC für Gamer eignet sich auch für den Einsatz als Arbeitscomputer, denn die Grafikkarte (Sapphire ATI Radeon HD 4670 mit 512 MB GDDR3-Speicher) wird passiv, also ohne lauten Lüfter, gekühlt. Zudem ist der Arlt Mr. Gamer 4670 sparsam beim Energieverbrauch. Das macht ihn interessant für diejenigen PC-Käufer, die nicht das Maximum an Leistung zum Spielen benötigen, sondern vor allem einen leistungsfähigen Multimedia-PC suchen. Der Arlt Mr. Gamer 4670 ist mit dem Hauptprozessor Intel Core i5 750, 4 GB RAM und einer 750 GB-Festplatte ausgerüstet.

6. Dell Studio XPS 8000

Das Beste am Dell Studio XPS 8000 ist sein geringer Energiebedarf. Ausgestattet ist er mit einer Intel Core i5 750 CPU, 4 GB RAM und einer 640 GB-Festplatte. Als Grafikkarte kommt eine Nvidia Geforce GT 220 zum Einsatz. Wem diese Ausstattung nicht genügt, kann (wie bei Dell üblich) gegen Aufpreis stärkere Hardware bekommen.

7. Fujitsu Amilo Desktop Si 3535

Am Fujitsu Amilo Desktop Si 3535 fällt zuerst sein für einen Desktop-PC kleines Gehäuse auf. Für rund 500 Euro erhält man mit dem Fujitsu Amilo Desktop Si 3535 einen stromsparenden, ruhig arbeitenden PC, der nicht nur zum Arbeiten, sondern auch für Multimedia-Anwendungen geeignet ist. Der Hauptprozessor ist ein Dual-Core E2200 von Intel mit einer Taktrate von 2,2 GHz. Der Desktop-PC verfügt über 3GB RAM, einen Nvidia-Chipsatz GeForce 9200 und er wird mit Funkmaus und Funktastatur ausgeliefert.

8. Fujitsu Esprimo P1500

Recht gut ausgestattet bietet der Fujitsu Esprimo P1500 ein akzeptables Preis-Leistungs-Verhältnis, leider ist er unter Volllast etwas laut. Der Desktop-PC ist mit einer Intel Core 2 Quad Q8200 CPU, 4 GB RAM, einer Nvidia Geforce GT 220- Grafikkarte mit 1 GB sowie einer 1 TB-Festplatte ausgestattet.

9. Medion Akoya E4216 D

Wer einen Multimedia-PC sucht und nicht mehr als 500 Euro ausgeben möchte, sollte sich den Medion Akoya E4216 D anschauen. Niedriger Energiebedarf und leises Arbeiten zeichnen diesen Desktop-PC mit HDMI-Schnittstelle aus. Ausgerüstet ist er mit einer Intel Core i3 530 CPU (Taktfrequenz 2,93 GHz), 3 GB RAM und einer mit 1 TB in dieser Preisklasse erstaunlich großen Festplatte.

10. Sony Vaio VGC-LV3SJ

Die wenigsten Desktop-PCs stehen heute tatsächlich noch auf dem Schreibtisch, sondern eher daneben oder darunter. Der Sony Vaio VGC-LV3SJ als All-In-One-PC ist demgegenüber ein echter PC für die Schreibtischplatte. Preislich reicht dieser All-In-One-PC von Sony zwar an Apple Computer heran, doch er überzeugt mit guter Ausstattung und guter Leistung. Er verfügt über einen hellen 24 Zoll-Bildschirm, der jedoch kein Touchscreen ist. Eingebaut sind ein TV-Tuner sowie ein Blu-ray-Brenner.

  • Apple iPad 4 und iPad Apple iPad 4 und iPad Mini in 2013 - Vorhersagen
  • Apple iPad 4: A6X Prozessor Apple iPad 4: A6X Prozessor schneller als iPhone 5 und iPad 3
  • iPad Mini: Technische Daten und iPad Mini: Technische Daten und Neuerungen zum Apple Tablet
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 09.05.2010
Autor: Gordon Bujak
Tags:

Anzeige

Anzeige