How-To: Wie richtet man einen D-Link WLAN-Router ein?

Das Einrichten eines WLAN-Routers kann recht kompliziert sein. Einige Hersteller von WLAN-Routern machen es den Nutzern aber leichter als andere. D-Link hat das Einrichten ziemlich einfach gestaltet. In wenigen Schritten ist ein D-Link WLAN-Router eingerichtet.

  • FRITZ!Box Fon WLAN 7390 erhält FRITZ!Box Fon WLAN 7390 erhält Firmware-Update gegen Alice Einwah...
  • Anleitung: Wie verbindet man zwei Router in einem drahtlosen Heim...
  • How-To: Wie funktioniert der Passwort How-To: Wie funktioniert der Passwort Reset beim Linksys Router?

In den meisten Haushalten gibt es inzwischen schnelle Internetanschlüsse, viele davon mit einem WLAN-Router. So selbstverständlich die Nutzung des Internets heutzutage ist, vor dem Einrichten eines WLAN-Routers schrecken viele Menschen zurück. Mit der richtigen Anleitung ist es meistens jedoch ganz einfach, seinen WLAN-Router einzurichten. Wir geben eine kurze Anleitung, wie man einen WLAN-Router von D-Link an einem DSL-Anschluss einrichtet.

D-Link Wlan Router

Quelle: dlink.com

D-Link WLAN-Router einrichten

1. Zuerst verbindet man ein Ende des Netzwerkkabels (Ethernetkabels) mit dem DSL-Modem.

2. Das andere Kabelende wird in den D-Link WLAN Router gesteckt und zwar in die Buchse, die mit „WAN“ beschriftet ist.

3. Mit einem zweiten Netzwerkkabel wird einer der LAN-Ports des D-Link WLAN-Routers mit dem Netzwerkanschluss des Computers verbunden.

4. Hat man alles angeschlossen, trägt man im Adressefeld eines Web Browsers http://192.168.0.1 ein und drückt die Eingabetaste, um ins Konfigurationsmenü zu gelangen.

5. Als Nutzername wird Admin eingetragen, das Feld für das Passwort bleibt frei, weil noch kein Passwort festgelegt wurde. Nach dem Bestätigen der Eingaben erscheint der Konfigurationsbildschirm.

6. Im Tools-Bereich wird nun ein Passwort vergeben. Das Passwort muss noch einmal bestätigt werden, immerhin kann man sich leicht vertippen und würde sich damit am Ende selbst aussperren.

7. Möchte man seinen D-Link WLAN-Router ohne die WLAN-Funktion nutzen, also nur über Netzwerkkabel, kann man unter dem Menüpunkt „Wireless“ das Funknetzwerk deaktivieren.

8. In dieser Registerkarte sollte man auf jeden Fall einen Verschlüsselungsstandard wählen, um sein WLAN gegen unbefugte Benutzung bzw. ein Abhören des Datenverkehrs abzusichern.

9. Der WEP-Modus steht vermutlich auf HEX. Hier wechselt man auf ASCII und gibt anschließend in das mit „Schüssel 1“ gekennzeichnete Feld ein dreizehnstelliges Passwort ein. Das Passwort sollte notiert, aber an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

10. In der mit „Erweitert“ beschrifteten Registerkarte sollte nun die SSID-Standardkennzeichnung durch eine eigene ersetzt werden. Man gibt seinem WLAN damit sozusagen einen Namen, mit dem man es von anderen Funknetzen in der Umgebung unterscheiden kann.

11. Nun sollten man sich noch um das Filtern der MAC-Adressen kümmern. Im Bereich „Erweitert“ kann man bei den Konfigurationsmöglichkeiten die Filter wählen.

12. Jetzt wählt man aus, welche MAC-Adressen man für das WLAN zulassen möchte. Auf diese Weise kann man alle Computer und anderen (fremden) Geräte vom eigenen Funknetzwerk ausschließen.

  • How-To: Wie einen Linksys Router How-To: Wie einen Linksys Router einrichten?
  • Optimale Bittorrent Einstellungen für den Router
  • La Fonera 2.0: Der neue La Fonera 2.0: Der neue FON Router beherrscht nun auch BitTorrent...
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 20.03.2010
Autor: Gordon Bujak
Tags: Router

Anzeige

Anzeige