Kinox.to offline: Fehlermeldung 502 Bad Gateway und technische Probleme

Das Streaming-Portal kinox.to hat seit einiger Zeit immer wieder mit Server-Problemen zu kämpfen. Der Nachfolger von kino.to ist häufig nicht zu erreichen und die Nutzer sehen statt den gewünschten Filmen oft nur die Fehlermeldung „502 Bad Gateway“.

  • Kinox.to bald offline: Vergleich von Kinox.to bald offline: Vergleich von legalen Alternativen
  • Kinokiste: Kostenlos online Filme und Kinokiste: Kostenlos online Filme und Serien anschauen – le...
  • Kinox.to und Movie4k.to – Werden Kinox.to und Movie4k.to – Werden Nutzer jetzt abgemahnt?

Derzeit ist jedoch fraglich, warum die Server der beliebten Streaming-Webseite Kinox.to immer wieder Down sind. Laut den aktuell vorliegenden Informationen gibt es dafür drei verschiedene Szenarien: technische Probleme, versteckte Attacken der Filmindustrie oder ein DDoS-Angriff der Konkurrenz.

Kinox.to wieder offline

Quelle: kinox.to

Schon der Vorgänger kino.to hatte bekanntlich des Öfteren Probleme mit der Erreichbarkeit der Seite. Wie sich kurz nach der endgültigen Schließung des Portals Ende 2011 herausstellte, war dafür unter anderem die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (kurz GVU) verantwortlich. Da kinox.to mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat, vermuten einige Nutzer, dass die GVU erneut durch versteckte Server-Attacken versucht das Streaming-Portal und dessen Betreiber unter Druck zu setzen. Darüber hinaus könnte die GVU von der Filmindustrie unterstützt werden. Alles Verschwörungstheorien?

Das die GVU tatsächlich für die Server-Probleme von kinox.to verantwortlich ist, ist höchst unwahrscheinlich. Das illegale Streaming-Portal zählt laut Alexa.com zu den 40 Traffic-stärksten Webseiten in Deutschland. Auf Grund der enorm hohen Zugriffszahlen sind die Server von Kinox.to immer wieder überlastet und dementsprechend nicht erreichbar. Für diese Vermutung spricht zudem, dass kinox.to oftmals bereits nach wenigen Stunden wieder online ist, da sich diese technischen Probleme im Normalfall durch einen Neustart des Servers beheben lassen.

Da es neben kinox.to noch einige weitere bekannte Streaming-Webseiten wie zum Beispiel movie4k.to gibt, herrscht in diesem Segment ein enormer Konkurrenzkampf um die Gunst der Nutzer – und natürlich auch um die Werbeeinnahmen. So könnte ein „feindliches“ Streaming-Portal durch gezielte DDoS-Attacken versuchen die Betreiber von kinox.to dazu zu bringen das Portal endgültig vom Netz zu nehmen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist kinox.to schlecht zu erreichen. Allerdings kann sich dieser Umstand schon bald wieder ändern.

Quellen: kinox.to, gulli.com, movie4k.to

  • Alternativen zu Kinox.to und Movie4k.to Alternativen zu Kinox.to und Movie4k.to fehlen in Deutschland
  • Kinox.to bald offline: Österreich sperrt, Kinox.to bald offline: Österreich sperrt, Deutschland verhaftet
  • Kinox.to und Movie4k.to: Sperren bringen Kinox.to und Movie4k.to: Sperren bringen nichts