Krieg zwischen Apple und Samsung: Es geht ums iPhone 4S, iPhone 5 und iPad 3

Der Patentrechtsstreit zwischen Apple und Samsung geht in eine neue Runde. Diesmal sind es die Südkoreaner, die gegen Apple vor einem US-amerikanischen Gericht vorgehen. Demnach verlangt Samsung künftige Apple Modelle, namentlich iPhone 4S, iPhone 5, iPad 2 und das iPad der dritten Generation, vorab präsentiert zu bekommen. Eine ähnliche Vorlegepflicht erwirkte zuvor Apple hinsichtlich kommender Samsung Modelle der Galaxy Reihe.

  • iPhone 5 Downgrade: Apple iOS iPhone 5 Downgrade: Apple iOS 7 entfernen und auf iOS 6 zurückset...
  • Apple iOS 7: Akkulaufzeit verbessern Apple iOS 7: Akkulaufzeit verbessern beim iPhone 4S und iPhone 5
  • iPhone 5 Akkulaufzeit wird durch iPhone 5 Akkulaufzeit wird durch Apple iOS 7 stark reduziert

Seit einigen Wochen wirft Apple Samsung vor, das Design von iPhone und iPad gestohlen zu haben. Die Modelle der Galaxy Reihe sollen demnach eine dreiste Kopie der Apple Smartphones bzw. Tablets sein. Aus diesem Grund klagte Apple und erwirkte so unter Anderem das Recht, dass neue Modelle von Samsung künftig vorab präsentiert werden müssen. Dies soll Apple die Möglichkeit geben, zeitnah und schnell auf Patentverstöße reagieren und eigene Vorwürfe konkretisieren zu können.

Apple iPhone 4

Quelle: remexat.blogspot.com

Betroffen von dieser Regelung sind unter Anderem die Modelle Galaxy Tab 8.9, Galaxy S2 und das Galaxy Tab 10.1. Nun ist Samsung in ähnlicher Weise gegen Apple vorgegangen. Die Südkoreaner werfen dem Konzern aus Cupertino nun ebenfalls vor kopiert zu haben. Aus diesem Grund fordern sie auch von Apple, dass neue Modelle zunächst vorgelegt werden müssen. Dabei erwähnt Samsung konkret die Modelle iPhone 4S, iPhone 5, iPad 3 und das iPad der dritten Generation.

Ein Gericht hat Samsung dabei mittlerweile teilweise Recht gegeben. Die betreffenden Modelle sollen daher den Anwälten von Samsung vorgelegt werden. Direkte Mitarbeiter des südkoreanischen Konzerns sollen die neuen Apple Modelle allerdings nicht zu Gesicht bekommen. Damit soll vermutlich Vorwürfen entgegen gewirkt werden, bei denen es hieß Samsung wolle Apple lediglich schikanieren und könne über die Vorlage neuer Modelle eine Art Spionagevorteil erlangen.

Quelle: thisismynext.com

  • iPhone 5: Vodafone stellt Verkauf iPhone 5: Vodafone stellt Verkauf des iPhone 4S und iPhone 5 ein
  • iPhone 5 Jailbreak: Hacker knackt iPhone 5 Jailbreak: Hacker knackt Apple iOS 6.1.4 Betriebssystem ...
  • iPhone 6 oder iPhone 5: iPhone 6 oder iPhone 5: Kaufen oder Warten? Unterschiede im Vergl...
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
1 Kommentar
Krieg zwischen Apple und Samsung: Es geht ums iPhone 4S, iPhone 5 und iPad 3
Ralf | 26. Jun 2011, 11:43
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Apple wollte sich doch nur wichtig machen und Samsung gibt es denen zurück. Patente besonders im Bereich Software sind sowieso eine Frechheit oder hat Apple erfunden, das wenn man länger auf ein Symbol drückt, das dann eine andere Funktion angeboten wird? Wohl kaum, das ist eine Bedienungsweise die schon lange bekannt ist.
Das Apple wirklich gut Ideen umgesetzt hat steht außer Frage, aber deshalb anderen Salz in die Suppe streuen ist uncool und hemmt die Entwicklung. Natürlich habe ich ein Samsung Handy, weil Internet ohne Flash Blödsinn ist. Apple zwingt seinen Kunden z.B. iTunes auf. So etwas ist doch nicht gut und man sollte sich diese Bevormundung nicht gefallen lassen.

Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 25.06.2011
Autor: Gordon Bujak

Anzeige

Anzeige