Movie4k.to: Neuer Movie2k.to Nachfolger verbreitet Viren

Das bekannte und hierzulande äußerst beliebte Streaming-Portal movie2k.to wurde bekanntlich vor kurzem endgültig vom Netz genommen. Doch dauerte es nicht lange, bis der Streaming-Dienst in einem neuen Gewand und unter einer neuen Domian erneut online gegangen ist.

  • Kinox.to und Movie4k.to - Werden Kinox.to und Movie4k.to - Werden Nutzer jetzt abgemahnt?
  • Alternativen zu Kinox.to und Movie4k.to Alternativen zu Kinox.to und Movie4k.to fehlen in Deutschland
  • Kinox.to bald offline: Österreich sperrt, Kinox.to bald offline: Österreich sperrt, Deutschland verhaftet

Das Portal ist ab sofort unter movie4k.to zu erreichen und bietet den gewohnten Umfang an Filmen und Serien. Allerdings sollte man sich aus zwei Gründen überlegen, ob man dieses Angebot auch tatsächlich nutzen sollte.

Neuer Movie2k.to Nachfolger
Quelle: Movie4k.to

Zum einen ist noch immer nicht geklärt, ob man durch die Nutzung eines Streaming-Dienstes wie movie4k.to gegen die Urheberrechtsgesetze verstößt. Laut der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (kurz GVU) handelt es sich auch bei movie4k.to um eine Webseite, die geschützte Inhalte illegal zur Verfügung stellt. Ob sich der einzelnen User durch die Nutzung jedoch strafbar macht, ist nach der Meinung vieler Experten und Fachanwälten derzeit noch immer unklar.

Da man sich also durch die Nutzung des Angebotes von movie4k.to in einer Art Grauzone bewegt, sollte man sich überlegen, ob man sich dort tatsächlich Filme und Serien ansehen sollte. Zum anderen wurde vor kurzem bekannt, dass über den Streaming-Dienst die Malware “iehighutil.exe” verteilt wird. Dabei handelt es sich um einen Virus, der aktuell nur von den Virenprogrammen Avast, F-Secure, Norton Antivirus und BitDefender erkannt wird. Ob diese Malware bewusst von den Betreibern von movie4k.to verteilt wird ist derzeit allerdings nicht bekannt.

Zudem sollte man sich vor Nachahmern in Acht nehmen. Derzeit gibt es gleich mehrere Seiten, die angeblich auch zu dem Netzwerk des Streaming-Portals movie4k.to gehören. Die Domains dieser Fake-Seiten beginnen zwar auch mit movie4k, jedoch ist die Domainendung eine andere. Laut den Branchen-Experten ist die Gefahr sich hier noch schlimmere Viren einzufangen deutlich erhöht. Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte diese Streaming-Angebote also am besten gar nicht erst nutzen.

Quellen: movie4k.to, gulli.com

  • Kinox.to und Movie4k.to: Sperren bringen Kinox.to und Movie4k.to: Sperren bringen nichts
  • Kinox.to und Movie4k.to umgehen DNS-Sperre Kinox.to und Movie4k.to umgehen DNS-Sperre in Österreich
  • Aus für Kinox.to: Illegale Film-Seite Aus für Kinox.to: Illegale Film-Seite wird bald gesperrt
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 12.06.2013
Autor: Gordon Bujak
Tags: kinox.to, Filme

Anzeige

Anzeige