Samsung Galaxy S2: Update auf Android 4.2.2 Firmware selbst installieren

Die Besitzer des Samsung Galaxy S2 mussten bekanntlich lange darauf warten, bis der koreanische Hersteller das Firmware-Update auf die Version Jelly Bean 4.1.2 bereitgestellt hat. Wer auf die nächste Version nicht genauso lange warten möchte, kann Jelly Bean 4.2.2 schon jetzt auf dem Galaxy S2 installieren - dank des Custom-ROMs Paranoid.

  • Samsung Galaxy S3 & Note Samsung Galaxy S3 & Note 2 erhalten Update auf Android 4.4 KitKat
  • Samsung Galaxy S4: Massive Probleme Samsung Galaxy S4: Massive Probleme nach Android 4.4 Update
  • Samsung Galaxy S3: Update auf Samsung Galaxy S3: Update auf Android 4.4 KitKat abgesagt?

Viele Branchen-Experten nun davon aus, dass es ähnlich lange dauern könnte, bis die Android-Version 4.2.2 für das Samsung Galaxy S2 zur Verfügung stehen wird. Wer die aktuelle Android-Version Jelly Bean 4.2.2 schon jetzt auf dem Samsung Galaxy S2 nutzen möchte, dem bietet das sogenannte Custom-ROM Paranoid die Möglichkeit dazu.

Samsung Galaxy S2: Update auf Android 4.2.2
Quelle: igadgetgeek.com

Doch bevor man mit der Installation beginnt, sollte man einige wichtige Dinge beachten. Zum einen sollte man vorab ein komplettes Backup der persönlichen Daten durchführen. Zum anderen kann es nicht schaden, wenn der Akku möglichst voll aufgeladen ist. Ebenso ist es wichtig, dass das Samsung Galaxy S2 bereits gerootet ist und es sich dabei um das Modell I9100 handelt.

Schritt 1: Vorab lädt man sich das Custom-ROM Paranoid Jelly Bean 4.2.2 sowie das Google Apps-Paket auf den Computer herunter.

Schritt 2: Nun verbindet man das Samsung Galaxy S2 per USB-Kabel mit dem Computer und kopiert beide ZIP-Dateien unentpackt auf das Smartphone.

Schritt 3: Als nächstes schaltet man das Samsung Galaxy S2 aus und startet es im Recovery-Modus neu. Dazu hält man die obere Taste zur Lautstärkenregelung, sowie die Home- und Power-Taste gleichzeitig gedrückt bis der grüne Android-Roboter auf dem Display erscheint.

Schritt 4: Jetzt wählt man im Menü des Recovery-Modus den Punkt “wipe data / factory reset” um alle Daten auf dem Samsung Galaxy S2 zu löschen.

Schritt 5: Nun wählt man die Option “install zip from sdcard” und wählt dann das Custom-ROM Paranoid Jelly Bean 4.2.2 aus.

Schritt 6: Nach der Installation des Custom-ROMs wiederholt man Schritt 5 erneut - dieses Mal jedoch mit dem Google Apps-Paket.

Schritt 7: Nach der erfolgreichen Installation wählt man dann im Menü des Recovery-Modus “reboot system now” um das Samsung Galaxy S2 neu zu starten. Der erste Reboot kann jedoch einige Minuten dauern.

Quellen: ibtimes.com, businessinsider.com, sammobile.com

  • Samsung Galaxy S3: Android 4.4 Samsung Galaxy S3: Android 4.4 Update per CyanogenMod M3-Builds i...
  • Samsung Galaxy S2: Android 4.4 Samsung Galaxy S2: Android 4.4 Update KitKat per Custom-ROM insta...
  • Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Samsung Galaxy S3: Android 4.3 Probleme erst mit Android 4.4 Upda...
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
2 Kommentare
Samsung Galaxy S2: Update auf Android 4.2.2 Firmware selbst installieren
Micha | 24. Mai 2013, 08:36
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Nach dem Punkt 4 bzw. auch vorher schon, sehe ich kein “Install zip from sdcard” menupunkt..

Sieht man das erst nach dem wipen bzw. resetten?

Bin noch nicht soweit vorgestoßen, weil o.a. nicht sichtbar ist.

Danke

Micha

wilderer | 29. Mai 2013, 15:25
0Punkte  Add ratingSubtract rating

vielen Dank für diese einfache und gute Anleitung.
Auf meinem S2 gibt es nur die Option “apply update from external sorage” nicht aber “install zip from sdcard”. Allerdings stehen dann die Dateien auf der SD Card zur Auswahl. Nach den zweimaligen Fehlermeldungen “E: failed to verify whole-file signature” und “E:signature verificatin failed” bricht der Ladevorgang ab. Habe mit md5sum allerdings die korrekte Checksum angezeigt bekommen. Was habe ich falsch gemacht?
Danke für weiter Unterstützung!

Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 09.05.2013
Autor: Gordon Bujak
Tags: Samsung

Anzeige

Anzeige