Sasmung Galaxy S3: Update auf Android 4.2.2 Jelly Bean mit SlimBean Build 4.2

Das Samsung Galaxy S3 läuft aktuell bekanntlich unter der Android-Version Jelly Bean 4.1.2 und bislang hat sich der koreanische Hersteller noch nicht offiziell dazu geäußert, wann die Firmware-Version 4.2.2 ausgerollt wird. Doch haben die Besitzer des Galaxy S3 schon jetzt die Möglichkeit ihr Smartphone auf den neusten Stand zu bringen – durch das Custom-ROM SlimBean 4.2. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des ROMs SlimBean Build 4,bei dem es noch zu einigen Problemen gekommen ist.

  • Android 4.4 Kitkat Release: Galaxy Android 4.4 Kitkat Release: Galaxy S3, Galaxy Tab 4 LTE, Galaxy A...
  • Samsung Galaxy S3 bekommt Android Samsung Galaxy S3 bekommt Android 4.4 Update – ein Bisschen
  • Samsung Galaxy Alpha: Rohrkrepierer oder Samsung Galaxy Alpha: Rohrkrepierer oder iPhone 6 Alternative?

SlimBean 4.2 basiert auf Jelly Bean 4.2.2 und bietet daher auch die selben Vorteile, Features und Verbesserungen. Vorab sei jedoch gesagt, dass das Custom-ROM nur in Verbindung mit dem Modell I9300 funktioniert.

Sasmung Galaxy S3: Update

Quelle: digitaltrends.com

Darüber hinaus müssen die USB-Treiber für das Samsung Galaxy S3 installiert und das Smartphone muss in den sogenannten USB-Debugging-Modus versetzt werden. Diesen kann man unter Einstellungen – Anwendungen – Entwicklung aktivieren. Desweiteren muss das Smartphone bereits gerootet sein und über den ClockworkMod verfügen. Ebenso sollte der Akku möglichst voll aufgeladen sein und es kann nicht schaden vor der Installation von SlimBean 4.2 ein komplettes Backup durchzuführen.

Schritt 1: Zuerst lädt man sich das Custom-ROM Slim Bean 4.2 sowie das Google Apps-Paket SlimBean Gapps herunter.

Schritt 2: Nun schließt man das Samsung Galaxy S3 per USB-Kabel an den Computer an und überträgt die nicht extrahierten ZIP-Dateien auf das Smartphone.

Schritt 3: Danach beendet man die USB-Verbindung und schaltet das Samsung Galaxy S3 aus.

Schritt 4: Nun startet man das Smartphone im Recovery-Modus. Dazu hält man die beiden Lautstärkentaste sowie die Power-Taste gleichzeitig gedrückt, bis das Display kurz aufblinkt.

Schritt 5: Im Recovery-Modus legt man dann zuerst eine Sicherungskopie an, so dass man die aktuelle Firmware zur Not wiederherstellen kann. Dazu wählt man unter Sichern und Wiederherstellen den Punkt Backup aus.

Schritt 6: Nun kann man das Samsung Galaxy S3 auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Dazu wählt man unter wipe date den Punkt factory reset und bestätigt die Eingabe. Dieser Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen.

Schritt 7: Jetzt wählt man unter dem Menü-Punkt install zip from sdcard das SlimBean 4.2 ROM aus und installiert es. Den selben Vorgang wiederholt man danach mit dem Google Apps-Paket.

Schritt 8: Sobald die Installation abgeschlossen ist, kann man das Samsung Galaxy S3 durch die Auswahl reboot system now neustarten. Der erste Neustart wird etwa fünf Minuten dauern.

Quellen: ibtimes.com, businessinsider.com, knowyourmobile.com

  • Samsung Galaxy S5: News zum Samsung Galaxy S5: News zum Preis und Release-Datum
  • Samsung Galaxy S3 & Note Samsung Galaxy S3 & Note 2 erhalten Update auf Android 4.4 KitKat
  • Samsung Galaxy S4: Massive Probleme Samsung Galaxy S4: Massive Probleme nach Android 4.4 Update
2 Kommentare
Sasmung Galaxy S3: Update auf Android 4.2.2 Jelly Bean mit SlimBean Build 4.2
Matze | 6. Mai 2013, 16:21
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Der Vorgang ist schön beschrieben, jedoch habe ich in keinem Satz gesehen, worauf diese ROM basiert?

AOSP/AOKP oder eine Samsung basierte ROM?

könnte ich auf smart stay und multi window von Samsung verzichten, würde ich gerne auf eine nicht Sammy-ROM umsteigen, aber das sind schlichtweg schlagende Argumente.

Viele Grüße

Leon L. | 10. Mai 2013, 10:30
0Punkte  Add ratingSubtract rating

wie kann ich slimBean gaps downloaden? ich muss mich dafür bei slimbean anmelden