Top 10: Die besten Twitter Apps für iPhone, iPad und iPod

Twitter wird immer populärer. Der Mikroblogging-Dienst beherrscht inzwischen die Schlagzeilen weit über die IT-Welt hinaus. Die offizielle Twitter-Software bietet dabei einen soliden und kostenlosen Service mit vielen Zusatzfunktionen an. Doch es gibt unzählige Apps, mit denen man ebenfalls twittern kann. Hier stellen wir Euch die zehn wichtigsten Twitter-Programme für das iPhone und das iPad vor.

  • Weihnachten 2012: Die 5 besten Weihnachten 2012: Die 5 besten iPhone-Apps für die Feiertage
  • PDF Dateien per iPhone bearbeiten PDF Dateien per iPhone bearbeiten mit GoodReader
  • Apps: iPhone Spiele, Videos und Apps: iPhone Spiele, Videos und Fotos auf Leinwand projizieren

1. Twitter

Die kostenlose Standard-App. Die iPhone-Variante von Twitter baut auf dem ehemaligen Twitter-Service Tweetie auf und macht ihren Job ordentlich. Auf dem iPad ist die offizielle Twitter-App dann kaum noch wiederzuerkennen, so sehr wurde die Benutzeroberfläche den Bedürfnissen des Tablet-PCs angepasst.

Apple Twitter app
Quelle: apple.com

Allerdings wurde dabei auf einige Zusatzfunktionen (wie etwa das Anlegen von Listen) verzichtet.

2. Echofon

Ein gutes Standard-Programm, das ideal für User ist, die die Tweets auf Twitter vor allem lesen wollen. Anders als bei der offiziellen Twitter-App bleibt die Benutzeroberfläche auf allen Geräten gleich.

Apple iPhone App Echofon
Quelle: apple.com

Ein Pluspunkt ist die Synchronisation von ungelesen Tweets zwischen verschiedenen Geräten. Echofon ist kostenlos. Wer allerdings die Werbung ausblenden will, muss einmalig 4,99 Dollar (knapp 4 Euro) bezahlen.

3. Twitterific

Twitterific wurde in der Vergangenheit mit immer neuen Zusatzfunktionen überladen und deswegen für den Normalverbraucher ziemlich unübersichtlich. Jetzt haben die Macher die Konsequenzen gezogen und eine komplett neue Software auf den Markt gebracht.

Apple iPod App Twitterfic
Quelle: apple.com

Das Ergebnis ist ein benutzerfreundlicher und optisch ansprechender Twitter-Dienst. Um Zusatzfunktionen (wie etwa das Anlegen von mehreren Accounts) nutzen zu können, muss man allerdings in die Premium-Variante für 4,99 Dollar investieren. Die Standard-App ist dagegen kostenlos.

4. Twittelator Pro

Die iPhone-Variante von Twittelator Pro bietet viele gute Zusatzfunktionen, wie etwa spezielle Suchfunktionen oder Themensammlungen. Bei der iPad-Version wurde leider auf viele der Extras verzichtet.

Apple iPhone App Twittelator Pro
Quelle: apple.com

Bilder werden dafür schnell und zuverlässig angezeigt. Auch bei Twittelator Pro müssen die obligatorischen 4,99 Dollar investiert werden. Und zwar jeweils separat für iPhone und iPad.

5. Osfoora

Die dunkle Benutzeroberfläche wirkt etwas gewöhnungsbedürftig. Dabei bietet Osfoora eine gute Kombination aus einem effizienten Menü und vielen Zusatzfunktionen.

Apple iPhone App Osfoora
Quelle: apple.com

Im großen und ganzen zeichnet sich Osfoora durch Flexiblität, ein stabiles System und eine gute Bildschirmaufteilung aus. Mit einem Preis von ca. 2 Euro für die iPhone Version und ca. 3 Euro für das iPad ist Osfoora darüber hinaus auch noch etwas günstiger als die Pro-Versionen anderer Anbieter.

6. TwitBird

Die Benutzeroberfläche erinnert an die Facebbok-App. Besonders praktisch: Unter jedem Antwort-Tweet wird die Original-Meldung angezeigt, auf den sich diese Nachricht bezieht.

Apple iPhone App TwitBird
Quelle: apple.com

Benutzer haben die Auswahl zwischen einer kostenlosen Version (mit Werbung), einer Premium-Variante (mit zwei Accounts für 1,99 Dollar) und einer Pro-Version ( 16 Accounts für 2,99 Dollar).

7. HelTweetica

Apple iPad App HelTweetica
Quelle: apple.com

Dieses Gratis-Programm, das nur für das iPad erhältlich ist, bietet eine moderne und übersichtliche Benutzeroberfläche. Viele Tweets werden auf kleinem Raum angezeigt, was die Navigation allerdings manchmal etwas kompliziert macht. Praktisch ist die Übersicht über die eigenen letzten Tweets.

8.Tweet Deck

Eine gute Option für alle, die die Benutzeroberlächer der Desktop-Variante ihrer offiziellen Twitter-App gerne auch auf dem iPhone oder iTab nutzen wollen. Dieser Twitter-Dienst ist fast identisch mit der Desktop-Version von Twitter und eignet sich so ganz besonders für die Synchronisation mit dem Heim-PC.

Apple iPad App TweetDreck
Quelle: apple.com

Allerdings ist das kostenlos erhältliche Twitter App noch nicht ganz ausgereift und deshalb etwas störanfällig.

9. HootSuite

Bieter eine ähnliche Oberfläche wie Tweet Deck und eignet sich zum flexiblen Arbeiten. So kann man besonders schnell zwischen einzelnen Spalten, die sich um ein bestimmtes Thema gruppieren, hin und her- switchen.

Apple iPhone App HootSuite
Quelle: apple.com

Die Twitter Software ist gratis. Allerdings muss man sich zunächst für den HootSuite-Service anmelden.

10. Flipboard

Flipboard ist kein klassicher Twitter-Dienst. Vielmehr hat die Software den Anspruch, ein Social-Network-Magazin zu sein. Dabei werden Leseempfehlungen aus Twitter und Facebook zusammengetragen, und mit Blogs und Internetseiten zu einem persönlichen Online-Magezin verlinkt.

Apple iPad App Flipboard
Quelle: apple.com

Wer also eher an Hintergrundinformationen als an den kurzen Twitter-Nachrichten interessiert ist, für den bietet Flipboard eine interessante Variante, um Twitter zu nutzen. Das Programm ist kostenlos für das iPad erhältlich.

  • Shadowgun: Egoshooter für iPhone und Shadowgun: Egoshooter für iPhone und iPod Touch mit Hammer-Grafik
  • Abonnements: Facebook kopiert Twitter und Abonnements: Facebook kopiert Twitter und führt Follower Funktion...
  • Beste iPhone Apps 2011: Die Beste iPhone Apps 2011: Die 10 nützlichsten Apps des Jahres 2011
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
1 Kommentar
Top 10: Die besten Twitter Apps für iPhone, iPad und iPod
Leo Widrich | 28. Feb 2011, 22:54
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Hi David,
Toller post, vor allem kuhl finde ich flipboard. Das promotional video ist echt klasse. Ich schwöre auf tweetdeck übrigens! :)
Ach und da ist noch eine App die ich tägliche nutze um kontinuierlich zu tweeten. Heißt Buffer (bufferapp.com) und ist auch etwas ganz neues. Schaus dir mal an :).

Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 28.02.2012
Autor: Gordon Bujak

Anzeige

Anzeige