Wie Cookies löschen? Datenschutz im Firefox, Chrome & Internet Explorer

Wer viel im Internet unterwegs ist, sammelt fast automatisch viele der sogenannten „Cookies“. Dabei handelt es sich jedoch nicht etwa um virtuelle Kekse, sondern vielmehr um kleine Textdateien, die Nutzer-Daten über die besuchten Webseiten sammeln und speichern.

  • Kinox.to und Movie4k.to: Sperren bringen Kinox.to und Movie4k.to: Sperren bringen nichts
  • Amazon anrufen: Kostenlose Telefonnummer der Amazon anrufen: Kostenlose Telefonnummer der Kunden-Hotline
  • Kinox.to und Movie4k.to umgehen DNS-Sperre Kinox.to und Movie4k.to umgehen DNS-Sperre in Österreich

Viele Internetseiten gestatten Nutzern den Zugriff nur dann, wenn man diese Speicherung auch zulässt. Allerdings empfiehlt es sich, wenn man diese Cookies nach jeder Sitzung löscht. Wir zeigen in dem folgenden Artikel, wie das Ganze schnell und einfach funktioniert.

Wie kann ich Cookies löschen

Quelle: wikipedia.org | Kimberly Vardeman

Für viele Nutzer ist das Thema Datenschutz im Internet äußerst wichtig, doch wissen nur wenige, dass die eher unscheinbaren Cookies die persönlichen Daten nicht nur sammeln und speichern, sondern zum Teil auch für Werbezwecke genutzt werden.

Um dem vorzubeugen kann man die Cookies natürlich generell nicht akzeptieren, doch da man sich somit den Zugriff auf viele Internetseiten versperrt ist diese Methode leider nicht zu empfehlen. Allerdings gibt es verschiedene Möglichkeiten, um diese unerwünschten Daten schnell und einfach zu löschen.

Variante 1: Alle Browser, wie beispielsweise Firefox, verfügen in dem Einstellungsmenü über die Option „Datenschutz“. Dort kann man nicht nur einstellen, dass man Cookies akzeptiert, sondern zudem auch festlegen welche Seiten davon ausgenommen sein sollen. Darüber hinaus kann man die Option aktivieren, dass alle Cookies gelöscht werden, sobald man den Browser schließt.

Variante 2: Eine weitere Möglichkeit die Cookies loszuwerden ist die Option „Alle Cookies entfernen/löschen“. Diese findet man ebenfalls unter dem Menüpunkt „Datenschutz“. Allerdings muss man diese Löschung nach jeder Sitzung erneut durchführen.

Variante 3: Mittlerweile gibt es einige kostenlose Programme, mit denen man die Cookies oftmals mit nur einem Mausklick löschen kann. Die derzeit bekannteste Software nennt sich „CCleaner“ und kann beispielsweise bei den Kollegen von Chip.de heruntergeladen werden.

Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass man im Internet nicht zu viele persönliche Daten preisgibt und möglichst niemals ein und dasselbe Passwort verwendet. Desweiteren ist es empfehlenswert einen aktuellen Viren-Scanner zu nutzen, da durch einige Cookies unter Umständen Viren, Trojaner oder andere Malware auf den Computer gelangen können.

Quellen: cnet.com, ibtimes.com, gizmodo.com

  • Tinder Dating-App: So könnt ihr Tinder Dating-App: So könnt ihr unbegrenzt liken
  • Schufa-Auskunft: Was die Schufa über Schufa-Auskunft: Was die Schufa über uns weiß
  • Cannapower droht Abschaltung durch neues Cannapower droht Abschaltung durch neues EU-Gesetz