Windows 7 zurücksetzen ohne CD – So stellen Sie die Werkseinstellungen wieder her

Auch unter Windows 7 kann es ab und an nicht schaden, wenn man das Betriebssystem auf die Werkseinstellungen zurücksetzt oder die Systemwiederherstellung nutzt. Sei es weil Windows durch das Installieren und Löschen vieler Daten und Programme zu langsam geworden ist, oder dass man sich trotz Virenschutz einen Trojaner oder Ähnliches eingefangen hat.

  • Windows 8 Aktivierung deutlich erschwert Windows 8 Aktivierung deutlich erschwert im Vergleich zu Windows ...
  • Windows 7 Fehler: Brennen von Windows 7 Fehler: Brennen von Blu-rays bricht bei 23 GB ab
  • Microsoft: 400 Millionen Windows 7 Microsoft: 400 Millionen Windows 7 Lizenzen in 21 Monaten verkauf...

Was viele Nutzer jedoch nicht wissen: Windows 7 lässt sich auch ohne Installations-CD auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Wir zeigen nachfolgend welche Schritte dazu notwendig sind.

Windows 7 zurücksetzen

Quelle: addictivetips.com

Bevor man jedoch die Systemwiederherstellung nutzt oder Windows 7 komplett auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, sollte man ein Backup der wichtigsten Daten durchführen. Vor der Sicherung der persönlichen Daten empfiehlt es sich diese mit einem Anti-Viren-Programm zu überprüfen. So verhindert man, dass man Schadsoftware die sich eventuell auf dem Computer befindet ebenfalls sichert und später erneut auf den Computer kopiert.

Die Systemwiederherstellung unter Windows 7

Die Systemwiederherstellung ermöglicht das Zurücksetzen von Windows 7 auf einen früheren Zeitpunkt. Die Festplatte wird so auf einen älteren Speicherzeitpunkt zurückgeschrieben und die dann überflüssigen Daten werden in einem separaten Ordner gespeichert. Unter Windows 7 funktioniert die Systemwiederherstellung wie folgt:

– Man klickt auf den „Start“-Button und dann auf den Punkt „Systemsteuerung“.

– Unter dem Reiter „System“ findet man dann den Menüpunkt „Wiederherstellung“.

– Dort erscheint dann das Pop-up-Fenster „Systemdateien -einstellungen wiederherstellen“.

– Klickt man auf „Weiter“ kann man einen früheren Wiederherstellungspunkt auswählen.

– Unterhalb des Reiters „System“ kann man die Wiederherstellungspunkte zudem eigenhändig festlegen.

Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen

Sollte die Systemwiederherstellung unter Windows 7 nicht funktionieren oder ausreichen, gibt es noch die Möglichkeit das System auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Achtung: alle nicht gespeicherten Daten gehen somit verloren. Um Windows 7 zurückzusetzen geht man wie folgt vor:

– Zuerst klickt man auf „Start“ und danach auf „Systemsteuerung“.

– Dort findet sich der Menüpunkt „Wiederherstellung“. Dort klickt man dann auf „Erweiterte Wiederherstellungsmethoden“.

– In dem nun folgenden Pop-up-Fenster erhält man dann weitere Anweisung, wie man weiter vorgehen muss. Diese Schritt sind selbsterklärend.

– Zum Abschluss reicht ein Klick auf „Werkseinstellung zurücksetzen“. Diese Zurücksetzung erfolgt dann automatisch und kann einige Minuten dauern.

Quellen: gizmodo.com, cnet.com, ibtimes.com

  • Mac OS X Design für Mac OS X Design für Windows 7: Microsoft Windows im Look des Appl...
  • Windows 7 Taskbar im Design Windows 7 Taskbar im Design des Apple Mac OS X Betriebssystem
  • Anleitung: Eigenen Windows 7 Anmeldebildschirm erstellen – ...