85% entscheiden sich für Apple iPad anstatt Samsung Galaxy Tab

Gegen das Apple iPad hat derzeit kein anderes Tablet eine Chance. Nach einer aktuellen Studie bevorzugen 85 Prozent aller Käufer das Apple iPad vor seinen Konkurrenten, wie dem Samsung Galaxy Tab. Einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft steht somit nichts mehr im Wege.

Wie pcmag.com unter Berufung auf eine aktuelle Statistik von Piper Jaffray berichtet, schlägt das Apple iPad andere Tablets in der Gunst der Kunden um Längen. Im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft sollen so rund 85 Prozent aller Tablet-Interessenten das Apple iPad einem anderen Tablet, wie zum Beispiel dem Samsung Galaxy Tab vorziehen. Piper Jaffray befragte in seiner Statistik allerdings lediglich 65 Kaufinteressenten, so dass unklar ist, ob das Ergebnis tatsächlich repräsentativ ist.

apple ipad samsung galaxy tab

Quelle: preisgenau.de | CC-Lizenz

Zudem scheint sich der deutliche Zeitvorsprung des iPads bemerkbar zu machen. Das Apple iPad ist bereits seit einigen Monaten auf dem Markt und hat so in Sachen Bekanntheit und Verbreitung einen deutlichen Vorteil gegenüber den Tablets mit anderen Betriebssystemen, wie zum Beispiel Android. Gerade im Weihnachtsgeschäft könnte Apple hiervon noch profitieren. Im kommenden Jahr hingegen könnte sich eine lebhaftere Konkurrenzsituation unter den Tablets ergeben.

Bezahlte Umfragen

So soll der derzeitige Marktanteil des iPads, der für Ende des Jahres auf 89 Prozent geschätzt wird, im kommenden Jahr deutlich sinken. Im Jahr 2011 soll der Marktanteil des Apple Tablets somit nur noch bei 53 Prozent liegen. Die größte Konkurrenz droht von den Tablets mit Android. Piper Jaffray schätzt deren Marktanteil im Jahr 2011 auf 33 Prozent. Die restlichen 14 Prozent teilen sich andere Betriebssysteme.

Wie aus der Statistik ebenfalls hervorgeht, sehen viele Interessenten Tablets derzeit als überbewertet, bzw. überteuert an. Der realistische Wert eines iPads wird auf 417 und der des Galaxy Tab auf nur 283 US-Dollar geschätzt. Beide Werte liegen deutlich unter den aktuellen Marktpreisen.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.