Akkulaufzeit beim iPhone 5 und iPad unter iOS 6 verbessern – so geht’s

Seit dem Release des aktuellen iOS 6 Betriebssystems beklagen sich einige Nutzer über die merklich zurückgegangene Akkuleistung. Es gibt einige nützliche Tipps, wie man die Laufzeit des Akkus spürbar verlängern kann und wir zeigen in dem folgenden Artikel, wie das ganze am besten funktioniert.

Das Akku-Problem unter iOS 6 taucht nicht nur bei dem iPhone 5, sondern auch bei den aktuellen iPad auf. Wer ebenfalls mit diesen Problemen zu kämpfen hat, muss sich damit jedoch nicht abfinden. Wer sein iPhone 5 oder iPad lange nutzen möchte, ohne es jeden Tag an die Steckdose anschließen zu müssen, dem bieten sich gleich mehrere einfach Möglichkeiten den Akku zu schonen.

iPhone 5 und iPad unter iOS 6

Quelle: technobuffalo.com

Zum einen ist eine Verringerung der Display-Helligkeit auf 25 Prozent zu empfehlen. Dazu geht man unter „Einstellungen -> Helligkeit & Hintergrund“. Zum anderen sollte man immer darauf achten, dass nicht zu viele ungenutzte Anwendungen im Hintergrund laufen. Hier reicht ein Doppelklick auf den Home-Button, wo man die Apps einfach schließen kann.

Bezahlte Umfragen

Trotzdem die von Apple genutzten Akkus zur aktuellen Generation gehören, kann es nicht schaden, diesen einmal im Monat komplett zu entladen. Wer oft Musik mit seinem iOS 6-Gerät hört kann den Equalizer abschalten. Dieser sorgt zwar für eine minimale Verbesserung des Klangbildes, doch verbraucht dieses Feature auch ein Menge an Strom. Darüber hinaus sollte man neben der WLAN- und Bluetooth-Funktion auch das GPS sowie den iCloud- und die Push-Dienste nur dann aktivieren, wenn man diese auch tatsächlich nutzen möchte.

Unter „Einstellungen -> Datenschutz -> Ortungsdienste“ findet man den Menü-Punkt „Systemdienste“. Hierunter werden alle Dienste aufgelistet, die auf die Ortungsfunktion zugreifen. Da dies jedoch im Hintergrund geschieht und nicht immer genutzt wird, kann man die Funktion auch genauso gut abschalten. Mit diesen Tipps lässt sich gleich einiges an Strom sparen, was die Akkuentladung dementsprechend deutlich spürbar hinaus zögert. Zum Abschluss bleibt zu sagen, dass man das iOS-Gerät über Nacht auch ruhig mal komplett ausschalten kann.

Quellen: techradar.com, 9to5mac.com

Bezahlte Umfragen
2 Kommentare
Akkulaufzeit beim iPhone 5 und iPad unter iOS 6 verbessern – so geht’s
maffoz | 4. Mrz 2013, 09:29
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich habe ihre Vorschläge befolgt und konnte folgende Entladezeiten erreichen:
Benutzung 7 h, 30 min
Standby 2 Tage, 10 h

Mark | 5. Mrz 2013, 00:01
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Aber warum sollte man alle Funktionen abschalten?
Vielleicht noch eMail deaktivieren, 3G und LTE deaktivieren usw.
Dann könnte ich ja ein „Handy“ benutzen… vllt ein Nokia 8310 oder so..
Aber mal Spass bei Seite, wenn man schon ein Teil hat, was alles kann dann soll man es auch nutzen…!


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.