AMD Radeon HD 6990M – Der schnellster Notebook Grafik-Prozessor

Der Chip-Hersteller AMD hat die neue Radeon HD 6990M GPU vorgestellt. AMD gibt an, dass die Radeon HD 6990M die bislang schnellste mobile GPU auf dem Markt ist. AMD antwortet damit auf die von Nvidia angekündigte GTX 580M GPU, die ebenfalls als schnellster Notebook-Grafikprozessor präsentiert wurde. Die Performancevorteile sollen bei rund 25 Prozent liegen.

Nvidia legte kürzlich vor und präsentierte mit der GTX 580M die schnellste Grafiklösung für Notebooks mit DirectX 11. Doch diesen Titel trug die GTX 580M möglicherweise nur kurz. Nun legte der Chip-Hersteller AMD nach und präsentierte mit der Radeon HD 6990M eine GPU, die noch einmal 25 Prozent schneller sein soll. Die Radeon HD 6990M GPU basiert auf der Radeon HD 6900 Desktop-GPU. Die mobile Variante muss sich jedoch mit 1.120 Stream-Prozessoren begnügen. Das Desktop-Pendant kommt auf 3.072 Stream-Prozessoren.

AMD Radeon HD 6990M

Quelle: amd.com

Die aktuelle Radeon HD 6900M schlägt die neue Radeon HD 6990M damit jedoch deutlich. Das aktuelle Modell muss sich mit 960 Stream-Prozessoren begnügen. Doch auch bei anderen technischen Daten liegt die neue Radeon HD 6990M GPU deutlich vorn. Sie bietet unter Anderem 56 Textureinheiten, 128 Z/Stencil ROP Units und 32 Color ROP Units. Die Taktfrequenz der neuen Notebook-GPU liegt bei 715 MHz. Das soll für eine Leistung von 1,6 Teraflops genügen.

Bezahlte Umfragen

Die neue Radeon HD 6990M arbeitet ausschließlich mit GDDR5-Speicher. Bei Videos findet zudem ein UVD3-Block Verwendung, der Videos in verschiedenen Formaten (unter Anderem DivX, xVid und Adobe Flash 7) deutlich beschleunigen soll. Die neue GPU unterstützt zudem die HD3D-Technik, womit sie für den Einsatz bei stereoskopischen 3D-Spielen geeignet ist. Auch die Eyefinity Technik zum Einsatz von bis zu sechs Displays wird von der Radeon HD 6990M unterstützt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.