Android 4.0: Motorola Xoom & Samsung Galaxy Tab bekommen Update

Das neue Google Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich wird nicht nur bei Smartphones, sondern auch bei Tablets zum Einsatz kommen. Inzwischen haben sich einige Hersteller zur Update-Situation geäußert. Besonders relevant ist dies natürlich für User, die bereits jetzt ein Tablet besitzen, das mit Android 2.3 Gingerbread oder der Tablet-Variante Android Honeycomb läuft.

Während die User eines iPads relativ zeitnah mit Updates von iOS versorgt werden, tappen die Besitzer vieler Android-Tablets lange Zeit im Dunklen. Zwar hat Google mit der Version Android 4.0 Ice Cream Sandwich eine neue Generation des Betriebssystems angekündigt, ob es jedoch Updates auf die neue Software-Version geben wird, entscheidet nicht Google, sondern die Hersteller. Inzwischen haben sich einige dieser Hersteller hierzu geäußert.

Android 4.0 logo

Quelle: preisgneau.de

Das erste Tablet, das ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich erhalten dürfte, wird vermutlich das Motorola Xoom sein. Wenn der Zeitplan eingehalten wird, dürfte die neue Software-Version in etwa zum Jahreswechsel bereitstehen. Andere Hersteller hielten sich mit Zeitangaben bewusst zurück. So teilte beispielsweise Archos mit, dass die Modelle Archos 80 G9 und Archos 101 G9 Updates erhalten werden, wann dies allerdings geschieht, wurde nicht verraten.

Bezahlte Umfragen

Ähnlich gingen auch Asus, Samsung und Sony bei ihren Modellen Eee Pad Transformer, Transformer Prime und Eee Pad Slider sowie Galaxy Tab 10.1, 8.9, 7.7 und 7.0 Plus sowie Tablet S vor. Alle werden ein Update bekommen, nur wann ist unklar. Gerüchte zu kommenden Updates gibt es zudem bei Acer (Iconia A100 und A500) und HTC. Beim HTC Flyer wird das Update besonders sehnlich erwartet, denn das Tablet läuft noch mit einer stark angepassten Version von Android 2.3 Gingerbread.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.