Android-Handys noch vor iPhone 5 mit NFC: Google plant Feldversuch

Die sogenannte Near Field Communication Technologie, kurz NFC, rückt immer mehr in den Fokus der Smartphone-Hersteller. Zwar besagen die aktuellen Gerüchte, dass das iPhone 5 ohne den NFC-Chip auf den Markt kommen soll, doch scheint einer der Konkurrenten alles daran zu setzen, die NFC-Technologie nach vorne zu treiben: Google. Der Suchmaschinen-Riese plant, nach Berichten wie unter anderem vom Nachrichtendienst Bloomberg, Großversuche in New York und San Francisco.

Das Google-Betriebssystem Android unterstützt bekanntlich schon seit der Version 2.3 die Near Field Communication Technologie, doch brachte das bislang nicht viel, da die passenden Smartphones fehlten, die mit einem NFC-Chip ausgerüstet sind. Diesen Umstand will Google jetzt allerdings ändern, wie unter anderem der amerikanische Nachrichtendienst Bloomberg berichtet hat. Dazu plant Google, in der nächsten Zeit mehrere tausend sogenannte „VeriFone“-Mobiltelefone in New York und San Francisco kostenlos zu verteilen.

Google Nexus S VeriFone
Quelle: preisgenau.de

Die Near Field Communication Technik ermöglicht das Bezahlen ohne Bargeld oder Kreditkarte, da die benötigten Kontodaten direkt auf dem integrierten NFC-Chip hinterlegt werden. Somit muss das Smartphone dann nur noch an eines der Empfangsgeräte gehalten werden, um den Betrag direkt abbuchen zu lassen. Wenn Google nun mit diesem Großversuch beginnt, hat das Unternehmen einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz, denn diese schenkt der NFC-Technologie bislang keine so große Aufmerksamkeit.

Bezahlte Umfragen

Glaubt man der Studie der Consulting-Firma Arthur D. Little, werden bis zum Jahre 2015 rund 375 Millionen Menschen die NFC-Technik nutzen, und ein Umsatzvolumen von knapp 300 Milliarden Dollar schaffen. Diese Zahlen scheinen auch Google vorzuliegen, wie der geplante Großversuch zeigt. Es bleibt derzeit jedoch nur abzuwarten, wie die Konkurrenten auf die Google-Aktion reagieren werden. Daher bleiben wir am Ball, und berichten erneut zum Thema, sobald es weitere Informationen dazu gibt.

Quellen: bloomberg.com, techcrunch.com, google.com, pcworld.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .