Anleitung: 3D Videos am PC selbst erstellen – so geht’s

In immer mehr Haushalten stehen 3D-Fernseher. Eigene 3D-Videos zu drehen, ist für viele User jedoch noch immer eine Herausforderung. Dabei wird nicht zwangsläufig eine 3D-Kamera benötigt, um ein eigenes 3D-Video zu erstellen. Mit der richtigen Software – und unter Umständen einer zweiten Videokamera – gelingt das 3D-Heimvideo auch mit konventioneller Hardware.

3D-Kameras haben zwei Objektive und sorgen so für räumliche Tiefe bei ihren Aufnahmen. Während 3D-Fernseher mittlerweile eine gewisse Verbreitung erreicht haben, sind 3D-Kameras immer noch rar gesät. Doch auch ohne 3D-Kamera ist es möglich, 3D-Videos aufzuzeichnen. Dies ermöglicht beispielsweise der S.A.D. Formatwandler 2D zu 3D. Mit dieser Spezial-Software kann man konventionelles 2D-Material, das mit einer normalen Kamera aufgezeichnet wurde, um die dritte Dimension erweitern.

Formatwandler 2D zu 3D

Quelle: my-sad.com

Doch die Technik hat einen Haken. Das erzeugte Material wirkt nur dann dreidimensional, wenn sich die Kamera bewegt, beispielsweise bei Schwenks. Ohne Bewegung, zum Beispiel bei Standbildern, erscheinen die Bilder in konventionellem 2D. Eine anspruchsvollere Lösung bietet da schon das kostenlose Programm Stereo Movie Maker. Die Software setzt zwei 2D-Videospuren zu einem 3D-Video zusammen. Nötig ist daher auch eine zweite Kamera, um den gewünschten dreidimensionalen Effekt realisieren zu können.

Bezahlte Umfragen

Formatwandler 2D zu 3D

Quelle: my-sad.com

Beide Kameras müssen parallel filmen. Der Abstand zwischen beiden Objektiven sollte 6,5 Zentimeter betragen. Dies kann beispielsweise durch eine selbstgebaute Befestigung auf einem Brett oder ein Doppel-Stativ realisiert werden. Der Fokus beider Kameras muss auf einen gemeinsamen Punkt ausgerichtet und der Autofokus anschließend deaktiviert werden. Aus beiden Videospuren macht der Stereo Movie Maker anschließend ein 3D-Video. Wenn das 3D-Video weiterbearbeitet oder geschnitten werden soll, bieten sich Magix Video Deluxe 17 Plus HD oder Magix Video Deluxe 17 Premium HD an. Beide Versionen kommen auch mit 3D-Videos zurecht.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.