Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Anti-Viren-Software: McAfee Konkurrenten zum Intel-McAfee Kauf

Die Übernahme von McAfee durch Intel hat für großes Erstaunen gesorgt. Warum hat der weltgrößte Chiphersteller die Nummer zwei im Markt für Sicherheits-Software gekauft? Die Konkurrenten vom McAfee sehen die Übernahme als sinnvollen Schritt, erwarten jedoch keine großen Veränderungen im Geschäft mit Sicherheits-Software.

Die 1987 gegründete Software-Firma McAfee ist im Markt für Sicherheits-Software die Nummer zwei hinter Symantec. Die rund 7,7 Milliarden Dollar teure Übernahme durch Intel ist eine große Überraschung. Mit Übernahmen wurde angesichts der hohen Barreserven und guten Gewinne des Chipgiganten zwar gerechnet, doch selbst für Intels Verhältnisse handelt es sich beim Kaufpreis um eine große Summe.

Intel kauft mcafee
Quelle: Preisgenau.de

Entsprechend wichtig muss der Einstieg ins Geschäft mit Sicherheits-Software für die künftige Strategie des Chipherstellers sein. Die Rivalen von McAfee geben sich gelassen und erwarten keine Umwälzungen im Markt, zeigen von PC World gesammelte Statements.

Bezahlte Umfragen

Philippe Courtot, CEO von Qualys hält die McAfee-Übernahme für ein weiteres Beispiel für die Konsolidierung im Bereich der Unternehmenssoftware. Mehr und mehr Kunden kaufen keine Software, sondern mieten sie über das Internet (Software-as-a-Service). Wachsen können die etablierten Firmen daher vor allem, indem sie durch die Übernahmen anderer Firmen größer werden und dann niedrigere Preise anbieten, um ihre Marktanteile zu erhöhen. Wie Intel durch den Zukauf vom Know-how bei Sicherheits-Software profitieren kann, ist nach Ansicht von Philippe Courtot aber derzeit unklar.

Randy Abrams von ESET vermutet hinter der Übernahme von McAfee durch Intel in erster Linie finanzielle Erwägungen. Für den Chipkonzern bedeutet der Kauf des Softwareunternehmens eine neue Einnahmequelle. Möglicherweise profitiert Intel vom zusätzlichen Know-how bei der Entwicklung eigener neuer Produkte, doch mit großen Auswirkungen rechnet Randy Abrams nicht.

Mehr Verständnis zeigt Juan Santana, der CEO von Panda Security: Für ihn kam die Übernahme von McAfee durch Intel zwar ebenfalls unerwartet, aber seiner Einschätzung nach unterstreicht sie die Bedeutung von IT-Sicherheit. Bald werden die meisten technischen Geräte in irgendeiner Weise mit dem Internet verbunden sein. Hohe Sicherheit wird zu einem für die Käufer wichtigen Unterscheidungsmerkmal. Veränderungen in der Art und Weise, wie Sicherheits-Software den Kunden angeboten wird, erwartet Juan Santana aber nicht.

Ähnlich argumentiert der CEO von Lookout, John Hering: Die Übernahme von McAfee deutet er als Signal an die IT-Branche, dass Smartphones und andere mit dem Internet verbundene mobile Endgeräte geschützt werden müssen. In dem Maße, wie die Bedeutung der mobilen Software-Plattformen wächst, nehmen auch die Sicherheitsrisiken zu.

Andrew Storms von nCircle geht noch einen Schritt weiter: Seiner Überzeugung nach muss sich die Frage der Sicherheit von der Software auf die Hardware verlagern. Wenn der Hardwarehersteller Intel nun die Softwarefirma McAfee übernimmt, ist das seiner Ansicht nach genau der richtige Schritt. Andrew Storms erwartet deshalb ähnliche Firmenkäufe auch von Konzernen wie Hewlett-Packard.

1 Kommentar
Maik Bockelmann, VP EMEA Lumension Security | 24. Aug 2010, 17:30
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Intel kauft McAfee – Diese Meldung krempelt den IT-Security Markt ordentlich um! Damit kann Intel jetzt nicht mehr nur Hardware und Geräte liefern, sondern auch gleich die Sicherheits-Software dazu. Das ist ein ausgesprochen cleverer Schachzug. Mit Intels Marktabdeckung von 80 Prozent im PC-Bereich scheint sich der Kundenkreis für kleinere IT-Security Anbieter damit stark zu verkleinern. Das muss allerdings kein Nachteil sein. Die anderen Anbieter müssen sich jetzt immer stärker spezialisieren, um individuelle Sicherheitsplattformen zu entwickeln, die Firmen wie Intel oder IBM weiterhin brauchen werden.

Maik Bockelmann, VP EMEA Lumension Security

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.