Apple iPad: OnLive bringt aktuelle PC-Spiele mit High-End-Grafik auf’s Apple Tablet

OnLive funktioniert auf dem iPad. Das demonstrierte der Chef des Online Gaming Services, Steve Pearlman, auf der D8 Conference. Das App für das iPad war nur eine technische Demonstration der Möglichkeiten von OnLive. Der Cloud Gaming Service selbst soll Mitte Juni offiziell gestartet werden.

Steve Pearlman, Chef des Cloud Gaming Services OnLive, hat auf der D8 Conference einen Vorgeschmack darauf gegeben, was Spieler Mitte des Monats von seinem Unternehmen erwarten können. Auf der Technologiekonferenz im kalifornischen Rancho Palos Verdes führte er auf verschiedenen Endgeräten vor, wie OnLive funktioniert.

OnLive ist ein Abo-Dienst für Online Games, bei dem die Spiele nicht lokal installiert sind, sondern auf dem Servernetzwerk des Anbieters laufen, wo enorme Ressourcen zur Verfügung stehen. Steve Pearlman nannte es den größten Supercomputer der Welt, was die Grafikleistung angeht.

Apple iPad Games
Bezahlte Umfragen

Quelle: apple.com

Statt eines Gaming-PCs benötigt der Spieler bloß noch ein einfaches Endgerät. Dabei kann es sich um eine Set-Top-Box für den Fernseher oder um einen vergleichsweise einfach ausgestatteten PC handeln. Alle rechenintensiven Prozesse laufen in der Cloud, konkret in den über die USA verteilten Rechenzentren von OnLive. Ein Spieler darf maximal 1.000 Meilen von einem solchen Center entfernt sein, damit die Verzögerungen bei der Datenübertragung sich nicht zu sehr auswirken.

Der OnLive-Chef führte auf der Veranstaltung sogar vor, dass sich so das Action-Rollenspiel Borderlands auf dem iPad spielen lässt. Bei dem iPad App handelt es sich allerdings vorerst noch um eine technische Demonstration. Außerdem präsentiert wurde eine Set-Top-Box, die mit dem Fernseher verbunden wird, um darüber OnLive zu nutzen.

Wie viel die Set-Top-Box kosten wird und wie weit der ursprünglich genannte Betrag von monatlich 14,95 Euro für die Basisgebühr (Zugang zu OnLive ohne Kosten für die Spiele selbst) zum Marktstart sinken wird, ist noch nicht bekannt. Die Details werden auf der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles bekannt gegeben, die am 17. Juni beginnt.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.