Apple iPad vernichtet rund 11% des PC-Marktes – Acer, Dell & Co in der Krise

Am vergangenen Dienstag präsentierte Apple die offiziellen Geschäftszahlen für das zweite Quartal des Kalenderjahres 2011. Aus diesen Zahlen geht hervor, dass der Konzern aus Cupertino über 9 Millionen iPads verkaufen konnte. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf den PC-Bereich. Statt eines neuen Computers, kaufen viele User ein iPad 2. In Relation zu aktuellen Branchen-Statistiken ergibt sich so, dass die Apple Tablets rund 11 Prozent des PC-Marktes vernichteten.

Das Apple iPad 2 verkauft sich weiter blendend. Dies machten die Geschäftszahlen Apples deutlich, die am vergangenen Dienstag präsentiert wurden. Mehr als 9 Millionen iPads konnte der Konzern aus Cupertino demnach in den Monaten April, Mai und Juni 2011 verkaufen. Verglichen mit dem Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von über 140 Prozent. Die guten Verkaufszahlen haben aber auch negative Auswirkungen, die sich auf dem PC-Markt bemerkbar machen.

iPAd 2 vor Desktop PC
Quelle: preisgenau.de

Laut einer aktuellen Statistik wurden im gleichen Zeitraum des zweiten Quartals des Jahres 2011 weltweit rund 84 Millionen Computer verkauft. Der Kannibalisierungseffekt durch das iPad kann so mit rund 11 Prozent beziffert werden, wenn man davon ausgeht, dass die iPad-Käufer ansonsten statt eines Tablets einen normalen Computer erworben hätten. Besonders imposant wirkt der iPad-Effekt, wenn man das Tablet zum PC-Markt hinzurechnet. Wäre das iPad ein Computer, so würde der Hersteller des Tablets zum viertgrößten Computer-Hersteller der Welt werden – hinter HP, Dell und Lenovo und vor Acer und Asus.

Bezahlte Umfragen

Addiert man die Verkäufe zu den Verkaufszahlen der Mac Computer hinzu, so würde Apple zum zweitgrößten Computer-Hersteller aufsteigen. Apple selbst ist sich dieses Kannibalisierungseffekts durchaus bewusst. So sagte Apple-Manager Tim Cook bei Bekanntgabe der Zahlen, dass man sicherlich glaube, einige der iPad-Käufer hätten ohne das Tablet einen Mac gekauft. Man glaube aber auch, dass sehr viel mehr Käufer ein iPad statt eines Windows PCs kauften. Wie man es also dreht: Der Gewinner heißt Apple.

Quelle: businessinsider.com, venturebeat.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.