Apple iPhone 4S: Batterie Tipps für iOS 5 – So verlängert man die Akku-Laufzeiten

Viele User beschweren sich über kurze Akku-Laufzeiten bei aktuellen Smartphones. Die Besitzer eines Apple iPhone 4S sind von dieser Problematik in besonderer Weise betroffen, denn der Akku des Apple Smartphone lässt sich unterwegs nicht mal eben so ersetzen. Doch mit einigen Tricks und den richtigen Einstellungen in iOS 5 lässt sich die Laufzeit des Akkus im Apple iPhone 4S deutlich verlängern.

Smartphones können immer mehr, verbrauchen allerdings auch immer mehr Strom. Problematisch wird dies, wenn unterwegs der Akku leer ist. Gerade Heavy-User und Viel-Telefonierer kommen mit einer Akku-Ladung kaum über den Tag.

iPhone 4S Battery
Quelle: apple.com

Die Besitzer eines Apple iPhone 4S sind von dieser Problematik in besonderer Weise betroffen, denn der Akku des Apple Smartphone lässt sich unterwegs nicht mal eben so ersetzen. Wir geben daher wertvolle Tipps, wie man mit den richtigen Einstellungen in iOS 5, die Laufzeit des Akkus im Apple iPhone 4S deutlich verlängern kann.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

1. Displayhelligkeit reduzieren

Das Display ist ein großer Stromverbraucher und daher maßgeblich für kurze Akkulaufzeiten verantwortlich. Im Menü von iOS 5 sollten Besitzer des Apple iPhone 4S die Displayhelligkeit daher reduzieren.

2. Flugmodus aktivieren

Wenn man weiß, dass man ohnehin nicht telefonieren kann – zum Beispiel in Meetings oder bei anderen Anlässen – kann man durch die Aktivierung des Flugmodus viel Akkukapazität sparen. Der Nachteil: Man ist in dieser Zeit natürlich nicht erreichbar.

3. Push-Funktionen deaktivieren

Viele Apps nutzen Push-Funktionen, die den Akku zusätzlich belasten. Push-Nachrichten sollte man daher nur bei solchen Apps aktivieren, die wirklich wichtig sind. Alle anderen Push-Funktionen sparen, wenn sie deaktiviert sind, wertvolle Akkuleistung.

4. GPS ausschalten

Das GPS-Modul des Apple iPhone 4S benötigt viel Strom und sollte daher nur aktiv sein, wenn es wirklich benötigt wird. Dabei sollte man auch auf das Verhalten der installierten Apps achten. Viele Apps aktivieren das GPS-Modul mit der Standard-Konfiguration – nötig ist der Ortungsdienst aber nicht immer.

5. Bluetooth und WLan deaktivieren

Die Drahtlos-Dienste Bluetooth und WLan sollte man deaktivieren und nur dann aktivieren, wenn man diese aktiv nutzen möchten.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.