Apple: iPhone 5 Release im September 2011 … leider ohne LTE

Das nächste Apple iPhone, das im Herbst 2011 erwartet wird und entweder iPhone 4S oder iPhone 5 heißen soll, wird vermutlich ohne den Daten-Turbo LTE auskommen müssen. Gegen den Einsatz von Chips mit LTE-Support sprechen unter Anderem deren Größe und Preise. Bereits zu Beginn des Jahres hatte Apple Manager Tim Cook angekündigt, LTE abwartend gegenüber zu stehen und keine Kompromisse eingehen zu wollen.

Manchmal dauert es länger, bis Apple neue Standards übernimmt. Das war bei UMTS so und wird sich bei LTE vermutlich wiederholen. Bereits zu Beginn des Jahres äußerte sich Apple Manager Tim Cook skeptisch gegenüber LTE. Seinerzeit erklärte Cook, man werde eher abwarten als Kompromisse einzugehen. Und diese Kompromisse sind scheinbar nötig, um derzeit ein LTE-Smartphone auf den Markt zu bringen. Dies geht auch aus einem aktuellen Bericht von isuppli.com hervor.

Apple iPhone 5 ohne LTE
Quelle: bgr.com

Bei isuppli.com untersuchte man das HTC Thunderbolt, das den neuen Mobilfunkstandard bereits unterstützt. Beim Thunderbolt setzt HTC auf LTE Chips der Herstellers Qualcomm. Die Mobilfunkchips des kommenden iPhones sollen laut aktuellen Gerüchten ebenfalls von Qualcomm kommen. Dass es sich hierbei jedoch um LTE-Chips handelt, erscheint unwahrscheinlich. Die Chips, die im HTC Thunderbolt verwendet werden, sind deutlich größer als die bisher im iPhone verwendeten Chips.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Ein Umstieg würde daher erhebliche Design-Anpassungen nach sich ziehen – ein Kompromiss, den Cook bereits ausschloss. Gegen den Einsatz von LTE-Chips spricht zudem deren aktueller Preis. Verglichen mit den beim aktuellen iPhone 4 verwendeten Mobilfunk-Chips, sind die LTE-Chips des HTC Thunderbolt deutlich teurer. Laut isuppli.com beträgt der Preisunterschied mehr als 23 Prozent. Mit LTE-Support kann man daher vermutlich erst beim 2012 erscheinenden iPhone-Modell rechnen.

Quelle: isuppli.com

Deine Meinung

1 Kommentar
Micha | 18. Jul 2011, 14:10
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Ahoy,

die Angabe mit 23% teurer bei LTE Chips ist aber auch sehr relativ.
Wenn der eine Chip z.B. 20$ kostet und der Andere dann 25$ ist das prozentual zwar viel, aber vom Prinzip her nicht ausschlaggebend für den Endpreis. Mir ist das oft aufgefallen, sei es Laptops Handy, etc, da wird um cent Beträge gefeilscht um die Herstellungskosten zu senken, alles auf kosten des Users. Ich finde die ganze Preispolitik Aufgrund dieser Usmtände von den Großkonzernen unerträglich, nur weil auf die Masse gerechnet 5 cent mal 2 Mio. eingespart werden. Lieber einen Firewire Chip für 3,26$ als einen für 4,80$ der dann aber richtig funktioniert und nicht alle 10 minuten hängt…. zum Kot….

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .