Deals

Apple iTunes hält 66% am Online Musik-Markt, Amazon Musik kommt auf 13%

Apples iTunes ist quasi Alleinherrscher im Markt für Online-Musik. Laut einer aktuellen Analyse hat der Musik-Store von Apple einen Marktanteil von über 66 Prozent. Amazon wächst zwar deutlich, mit rund 13 Prozent liegt der Musik-Store von Amazon aber immer noch weit zurück. Das Wachstum von Amazon soll zudem zu Lasten der Marge gehen. Teilweise soll Amazon Alben unterhalb des Einkaufspreises verkaufen.

Apple beherrscht den Markt für Online-Musik seit jeher. Daran hat auch der Einstieg Amazons in das Geschäft mit digitaler Musik wenig verändert. Laut einer aktuellen Analyse der NPD Group hat Appls iTunes unter den Musik-Stores einen Marktanteil von über 66 Prozent, wie das Wall Street Journal mitteilt. Damit bleibt iTunes mit deutlichem Abstand an der Spitze. Amazon kann ebenfalls ein deutliches Wachstum vorweisen. Im Vergleich zum Vorjahr sollen die Umsätze mit Musikdownloads um rund 20 Prozent gestiegen sein.

Apple iTunes
Quelle: apple.com

Der Marktanteil von Amazon im Geschäft mit digitaler Musik soll damit auf über 13 Prozent gestiegen sein. Lukrativ scheint das Geschäft für Amazon dabei jedoch nicht zu sein. Den Wachstum soll sich Amazon insbesondere über den Preis erkauft haben. Bei manchem Sonderangebot soll Amazon gar draufgezahlt haben und Alben unterhalb des Einkaufspreises weiterverkauft haben. So sollen Alben im Einkauf zwischen 7 und 8 US-Dollar kosten.

Bezahlte Umfragen

Als Sonderangebot gelten bei Amazon jedoch immer wieder Preise von 3,99 US-Dollar. Der Verlust wird dabei als Werbemaßnahme in Kauf genommen. Der Musikindustrie dürfte diese Praxis allerdings weniger gefallen haben. Die Plattenfirmen sollen durch die Dumping-Angebote von Amazon den Wert ihrer Produkte gefährdet sehen. In der Folge sind Exklusiv-Angebote, wie zuletzt die Beatles-Collection, zunehmend nur bei iTunes zu finden.

Deine Meinung

1 Kommentar
Tom | 1. Jan 2011, 22:32
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Moment , vielleicht steh ich ja jetzt aufm Schlauch und kapiers einfach nich… aber wieso kostet ein Digitales Album Amazon im „Einkauf“ 7 und 8 US-Dollar??? Wenn ich jetzt als Musiker mein Album bei einem Distributor einstelle und es nur als digitalen Download in die Shops liefern lasse kostet es Amazon (oder auch die anderen Download-shops) doch nichts im Einkauf…
Und mit dem ZU Günstigen Angeboten von Amazon ist natürlich schlecht ,es fällt dann wirklich viel zu wenig Gewinn für mich den Musiker/Produzenten ab … wie ja auch schon hier im Artikel erwähnt.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .