Deals

Apple News: Neue iPods, Apple-TV mit Film-Streams und Facebook Alternative „Ping“

Wenn Apple-Chef Steve Jobs zur Präsentation neuer Produkte ruft, folgen sie alle. Ob Pressevertreter, Blogger oder Fans, alle warten mit Spannung auf das, was der Konzern an neuen Überraschungen bereithält. So auch am 01. September, und es waren gleich vier Produkte, die der Apple-Guru persönlich vorgestellt hat. Neben dem mobilen Betriebssystem iOS, gab es neue iPod-Varianten und das neue AppleTV 2 zu bestaunen. Den Abschluss machte die neue Social Network-Funktion von iTunes, mit dem Namen Ping.

Andere Hersteller geben für ihre neuen Produkte gerade ein mal eine Pressemitteilung heraus, bei Apple hingegen wird die Produktpräsentation zu einem gefeierten Event stilisiert. So auch jetzt wieder, als am 01. September Apple-Chef Steve Jobs die Bühne in San Francisco betrat und der Weltöffentlichkeit insgesamt vier neue Produkte vorstellte. Die Show wurde, wie es mittlerweile zum Standard geworden ist, über diverse Live-Streams im Internet bereit gestellt und so konnten Apple-Fans auf der ganzen Welt der Präsentation von iPod und Co. beiwohnen.

Die mobile Lösung: das Betriebssystem iOS

Bezahlte Umfragen

Damit die neuen Generationen des iPads, iPhones und dem iPod Touch auch Höchstleitungen erbringen können, ist auch ein verbessertes Betriebssystem notwendig. Mit der neuen 4.1er-Version des iOS werden nicht nur die neuen Geräte unterstützt, sondern auch einige Bugfixes vorgenommen.

iphone 3G ios 4
Quelle: digitaltrends.com

Die wichtigste Neuerung stellt wohl die jetzt verfügbare HDR-Funktion des iPhones dar. Und auch das neue sogenannte Gamecenter des iOS-Betriebssystems kann sich sehen lassen. Hiermit kann man sich beispielsweise mit Freunden auf eine Online-Multiplayer-Partie verabreden.

Klein aber fein: der neue iPod nano

Wie bereits erwartet, verpasste Apple seinen iPods eine Runderneuerung. An sich wäre das keine allzu große Neuigkeit, gäbe es da nicht den neuen iPod nano. Diesem wurde ein neues Multitouch-Display verpasst, so dass sich nun auch der kleinste Vertreter der iPod-Serie per Touchscreen steuern lässt.

apple ipod nano touch reihe
Quelle: apple.com

Die Preise sind jedoch gleich geblieben. So kostet die Version mit acht Gigabyte Speicher 159 Euro und mit 16 GB gerade mal 30 Euro mehr. Bei iPod Shuffle hingegen ging Apple einen Schritt zurück und verpasste dem neuem Modell wieder Tasten, unter anderem zur Regelung der Lautstärke.

Fernsehen mit dem Apfel

Steve Jobs lies es sich auch dieses Mal nicht nehmen, die neue Generation der eigenen TV-Box zu präsentieren, AppleTV 2. Die Hardware wurde generalüberholt und verfügt ab sofort nicht mehr über eine eingebaute Festplatte.

apple tv 2
Quelle: Apple.com

Diese benötigt die sogenannte Set-Top-Box auch nicht mehr, denn Apple wird ab sofort Filme (etwa fünf Dollar pro Film) und Serien (99 Cent je Serie) nur noch zum Mieten per Stream anbieten. Darüber hinaus hat Apple auch an der Preisschraube gedreht und bietet AppleTV 2 nun günstiger an. Der offizielle Preis ist jedoch etwas wunderlich: 119,01 Euro.

Und es hat „Ping“ gemacht

Den Abschluss der Präsentation machte das neue soziale Apple-Netzwerk namens Ping. Dieses kommt in Verbindung mit den verbesserten iTunes 10. Ping soll den Usern die Möglichkeit geben, ihre Playlisten untereinander einzusehen und gewünschte Titel direkt nach zu kaufen.

social network ping
Quelle: Apple.com

Und auch eine Anbindung an Twitter und MySpace gibt es, so dass man quasi mit einem Klick seinen Lieblingskünstlern folgen kann.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .