iPhone 5 mit 3D: Apple testet Multi-Kameras für 3D-Aufnahmen

3D ist zurzeit bekanntlich ein großer Trend. Den will Apple wohl bald wohl noch umfangreicher für seine Geräte nutzen. Das US-Patentamt gab nur Apple-Patente bekannt, die dafür geeignet sind, mit dem iPhone und anderen Apple-Gadgets 3D-Bilder zu schießen, und diese dann auch von dem Smartphone anzeigen zu lassen.

Die Apple-Patente wurden unter den Titel: „Systeme und Methoden für ein Bildsystem, das Multiple-Bild-Sensoren verwendet.“ eingetragen. Zum Einsatz kommen soll dabei eine neue Technik, die den Dual-Kameras der Apple-Geräte erlaubt, 3D-Bilder aufzunehmen, zu verarbeiten und zu rendern. Die neue Anwendung von Apple soll dabei einen Paradigmen-Wechsel bei 3D-Bildern einläuten.

iPhone 5 mit 3D
Quelle: appleinsider.com

Bisher wurden 3D-Bilder nämlich mit konventioneller Hardware durch entsprechende Software-Anwendungen erstellt. Zum Einsatz kam dabei die so genannte „Best-Guess“ Methode: Die Software schloss anhand des zweidimensionalen Bildes darauf, wie das Bild in 3D aussehen muss. Dadurch schleichen sich aber diverse Ungenauigkeiten in das Bild ein. Außerdem wirken die Bilder mit dieser Methode manchmal etwas künstlich..

Multi-Kameras für 3D-Aufnahmen
Quelle: appleinsider.com

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Die neue Apple-Technik will deshalb bei der Hardware, also bei den Kameras, ansetzen, um ein 3D-Bild zu erzeugen. Der räumliche Eindruck entsteht dadurch, dass im rechten und im linken Auge ein anderes Bild wahrgenommen wird. Die neue Apple-Technik soll dabei die Disparität, die durch die beiden Bilder entsteht, durch gezielte Berechnungen wieder ausgleichen können.

Wie das Patent im Detail aussieht, war bisher weder von Apple noch von den US-Behörden zu erfahren. Fest steht aber wohl, dass die Technik vor allem auf verbesserten Sensoren basieren wird. Dabei sollen unter anderem Farbsensoren und Tiefenmesser zum Einsatz kommen. Diese verbesserten Hardwarekomponenten werden in jedem Gerät mehrfach eingebaut, und können dann gemeinsam ein einziges dreidimensionales Bild erzeugen. Was aufhorchen lässt: Die neue Technik soll nicht nur Bilder machen, sondern auch zur Aufnahme von Videos geeignet sein.

Quelle: neowin.net

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .