Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Apple: Weißes iPhone 4 ist nicht fetter als das Schwarze

Nach dem langen Leidensweg des kalifornischen Herstellers Apple, ist das weiße iPhone 4 nun doch endlich auf dem Markt. Und schon wird erste Kritik am aufpolierten Produkt laut. Berichte und Fotos belegen, dass das neue iPhone 4, neben anderen Änderungen, auch etwas dicker ist, als die schwarze Variante. Eine Aussage, die Apple entscheidend und vehement bestreitet. Worin die eigentlich deutlichen Unterschiede in der Dicke begründet sind, bleibt somit erst einmal unklar.

„Glaubt nicht den ganzen Müll, den ihr lest“, mit diesen Worten bestreitet Apples Vizechef Philip Schiller den Vorwurf, das weiße iPhone 4 sei dicker als die schwarze Variante. Zu lesen war dieses Kommentar auf Schillers Twitter-Account. Die Website des Unternehmens sagt ebenfalls aus, dass beide iPhone 4 Versionen die gleichen Abmessungen besitzen, und somit eben auch die gleiche Dicke. Die Berichte und Fotostrecken, die derzeit in den Medien kursieren, verdeutlichen hingegen jedoch das Gegenteil.

iPone 4 weiß und schwarz
Quelle: hitechreview.com

Der Blog macrumors.com veröffentlichte kürzlich ein Foto, in dem beide Varianten direkt aneinander gelegt wurden. Hier ist eindeutig zu sehen, dass das weiße iPhone 4 etwas dicker ist, als sein Vorgänger. Zwar nur geringfügig, aber trotzdem erkennbar. Auch verschiedene Nachmessungen des beliebten Smartphones bestätigen die Fotos. So hat die Website tipd.com selbst das Lineal zur Hand genommen, und eine Differenz von 0,2 Millimetern feststellen können.

Bezahlte Umfragen

Ob nun Änderungen in der Konstruktion des weißen iPhone 4 vorgenommen wurden, oder ob die abweichende Stärke des Smartphones einer Fertigungstoleranz zum Opfer fällt, bleibt somit unklar. Änderungen bezüglich des Umgebungssensors und der Kameralinse, hat es definitiv gegeben. Warum Apple die Abweichungen allerdings bestreitet, ist fraglich. Somit bleibt vorerst nur abzuwarten, wie sich die Situation weiterentwickeln wird.

Quellen: tipb.com, 9to5mac.com, techcrunch.com, heise.de, macrumors.com

2 Kommentare
blnklaus | 2. Mai 2011, 19:01
0 Punkte  Add rating Subtract rating

also mal ehrlich Leute, wer 0,2mm mit einem Lineal vermessen will, der wiegt auch 1g auf einer Personenwaage ab. Lt. Beschreibung ist das iPhone 58,6 mm dünn. 0,2mm entsprechen einer Abweichung von 0,3%.

bremer kurde | 3. Mai 2011, 00:33
0 Punkte  Add rating Subtract rating

moment mal reden wir hier wirklich von 0,2 millimetern also 1/5 millimeter. ich glaube euch gehen die themen aus. vielleicht lag ja auch einfach ein staubkorn oder ein atomteilchen unterm weissen iphone.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.