Automatisches Notruf-System eCall wird für Autos ab 2015 Pflicht?

Die EU will das Autofahren künftig noch sicherer machen. Einen großen Beitrag soll hierbei das automatische Notruf-System eCall leisten. Bei eCall sollen Unfälle oder Notsituationen automatisch erkannt und an die Notrufzentrale weitergegeben werden. Der Ort des Geschehens soll per GPS ermittelt und ebenfalls übernommen werden. Rettungskräfte sollen so deutlich schneller eingreifen und handeln können.

Bis 2015 sollen sich Mobilfunkanbieter in der EU auf eCall einstellen. Bei eCall handelt es sich um ein Notrufsystem, das in Autos verwendet werden soll. Das System sieht eine Kopplung mit der Fahrzeugelektronik vor. Bereits jetzt verfügen moderne Autos über Crash-Sensoren, die beispielsweise für die Zündung von Airbags verantwortlich sind. Künftig könnten diese Sensoren auch noch einen Notruf auslösen. Der via GPS ermittelte Standort des Fahrzeugs könnte dabei ebenfalls an die Notrufzentrale übermittelt werden.

Nach dem Willen der EU sollen die Mobilfunkanbieter das eCall System künftig wie einen normalen Notruf behandeln. Konkret bedeutet dies, dass ein Notruf via eCall vorrangig vor anderen Anrufen und zudem kostenlos abgewickelt werden muss. Sicherheitsexperten erwarten, dass Rettungskräfte durch eCall deutlich schneller an Unfallorten eintreffen können. Dies gilt insbesondere bei schweren Unfällen, wo Unfallopfer nicht mehr in der Lage sind, selbst einen Notruf durchzuführen.

Damit das System eCall funktioniert, müssen jedoch weitere Akteure mitmachen. Die Notrufzentralen müssen modernisiert und so fit für das automatische Notruf-System gemacht werden. Zudem müssten die Autohersteller das System in ihren Fahrzeugen einbauen. Dies könnte für neue PKW ab 2015 zur Pflicht werden. Erste Hersteller haben automatisierte Notruf-Systeme für neue Modelle bereits angekündigt. Das eCall System könnte so zu einem wichtigen Baustein werden, um die Zahl der Verkehrstoten, die bereits seit Jahren rückläufig ist, weiter zu verringern.

Bezahlte Umfragen

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.