Browser: Firefox 7 mit Grafiksystem Azure bringt deutliche Performance-Vorteile

Gerade hat Mozilla den Firefox 6 Browser veröffentlicht. In wenigen Wochen wird die aktuelle Version schon wieder veraltet sein. Der Firefox 7 befindet sich momentan kurz vor dem Beta-Status. Bei Firefox 7 werden sich die User auf das neue Grafiksystem Azure freuen können, das deutlich schneller sein soll als Cairo. Erste Benchmarks lassen vermuten, dass der Browser in bestimmten Bereichen bis zu zehnmal schneller arbeiten wird.

Bei Mozilla geht es momentan Schlag auf Schlag. Auf die Firefox Versionen 4 und 5 folgte nun der Firefox 6 Browser. Die Entwickler richten ihr Hauptaugenmerk nun auf den Firefox 7, der aktuell kurz vor dem Beta-Status steht. Ein Highlight dieser neuen Browser-Version ist das neue Grafiksystem Azure, das mittelfristig das bislang verwendete Cairo ablösen könnte. In der Aurora Version von Firefox 7 sind bereits erste Elemente von Azure enthalten. Das neue Grafiksystem findet bislang bei der Darstellung von 2D-Canvas-Elementen Verwendung.

Mozilla Firefox 7

Quelle: mozilla.com

In anderen Bereichen setzt Mozilla weiterhin auf Cairo. Das ist nicht immer von Nachteil, denn in einigen Fällen ist Cairo nach wie vor schneller als Azure. Dies liegt allerdings auch an der Tatsache, dass Azure bislang kaum optimiert wurde, wie der Entwickler Bas Schouten eingesteht. Nichtsdestotrotz verspricht Azure deutliche Performance-Vorteile. In einigen Bereichen ist der Browser damit laut Benchmark-Tests bereits jetzt bis zu zehnmal schneller als vorherige Versionen ohne Azure.

Bezahlte Umfragen

Mozilla Firefox 7

Quelle: mozilla.com

Auch in der finalen Version von Firefox 7 wird Azure voraussichtlich zum Einsatz kommen, da die Vorteile des Systems die Nachteile insgesamt übertreffen. Sollten bei der Umsetzung doch noch Probleme auftreten, wäre es jedoch auch denkbar, dass der Start von Azure auf den Firefox 8 verschoben wird. Das neue Grafiksystem soll besonders ressourcenschonend arbeiten. Technisch ist es an Microsofts Direct 2D angelehnt und funktioniert daher zustandslos. In Umgebungen, die nicht kompatibel zu Azure sind, soll weiterhin auf Cairo zurückgegriffen werden.

Quelle: basschouten.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.