Call of Duty 7 kostenlos Online spielen? Activision-Chef Kotick macht Andeutungen!

Der erste Teil des Taktik-Shooters Call of Duty wurde von Publisher Activision bereits vor sieben Jahren auf den Markt gebracht. Seit dem folgten fünf weitere Teile und mit Call of Duty: Black Ops steht das neuste Machwerk bereits in den Startlöchern. Doch der Chef von Activision Blizzard will mehr: Call of Duty Online.

Das Thema „Massively Multiplayer Online Game“ gehört nicht erst seit World of Warcraft zu den Favoriten in der Spieleindustrie. Das gleichzeitige Spielen von Gamern weltweit bietet nicht nur Austauschmöglichkeiten unter den Spielern, sondern auch stetig wachsende Absatzmärkte für die Entwickler und Publisher. Nun kam heraus, dass auch Activision Blizzard ein solches MMOG plant, mit dem Aushängeschild Call of Duty.

Call Of Duty 7

Quelle: callofduty.com

Der Chef von Activision Blizzard, Robert Kotick, hat einen Traum. In einem Interview mit Journalisten der amerikanischen Zeitung Wall Street Journal sprach Kotick von seinem Wunsch, auch in den Bereich der Multiplayer-Online-Games vorzustoßen. Dazu würde sich Call of Duty eignen, denn der Titel scharrt bereits jetzt schon eine große Zahl an Spielern weltweit um sich. Und das wird sich auch so schnell nicht ändern, bedenkt man doch, dass mit Call of Duty: Black Ops bereits der neuste Teil der Serie noch in diesem Jahr auf den Markt kommt.

Bezahlte Umfragen

Call Of Duty 7

Quelle: callofduty.com

Mit Call of Duty-Online, laut Robert Kotick am besten noch mit einer Art Abo-Modell versehen, würde das Interesse der User an dem Titel noch weiter steigern, da ist er sich sicher. Die so genannten Shooter-MMOGs erfreuen sich in der Tat immer größerer Beliebtheit, ob mit monatlichen Kosten oder ohne. Daher, dass jedoch schon seit einiger Zeit immer wieder über eine Online-Variante von Call of Duty gesprochen und geschrieben wird, bleibt abzuwarten, ob sich ein solches Projekt in Zukunft wirklich realisieren lässt. Wenn es jedenfalls nach Kotick ginge, könnten sich die Spieler wohl schon ab nächster Woche auf den virtuellen Schlachtfeldern miteinander messen.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.