Cameron: Alte Filme sollen in 3D umgewandelt, neue nur noch in 3D gedreht werden

Regisseur James Cameron hat mit seinem 3D Epos Avatar den Weg für die dritte Dimension geebnet. Nun spart Cameron nicht an Kritik, wenn es um die nachträgliche 3D-Konvertierung von Kinofilmen geht. Aktuelle Filme sollen so gleich in 3D gefilmt und nicht nachträglich verändert werden. Cameron nimmt mit seiner Kritik Bezug auf die 3D Versionen von Harry Potter und auf der Kampf der Titanen.

James Cameron vertritt eine klare Linie, wenn es um das Thema 3D geht. Ganz oder gar nicht, so lautet die Devise des Regisseurs des 3D Hits Avatar. Im Zentrum der Kritik von Cameron seht die nachträgliche 3D-Konvertierung aktueller Kinofilme. Konkret nimmt Cameron Bezug auf Harry Potter und die Heiligtümer des Todes und der Kampf der Titanen. In beiden Fällen wurde der Film mit konventioneller 2D Technik gefilmt und sollte dann nachträglich konvertiert werden.

 cameron 3D filming avatar

Quelle: Wikipedia.org

Mit dem Ergebnis ist Cameron nicht zufrieden. So ist der Regisseur der Meinung, dass es einfach nicht funktioniere, wenn man meint einen Film binnen weniger Wochen in ein 3D Kunstwerk verwandeln zu wollen. Entsprechend schlecht waren auch die Kritiken zu den 3D Effekten in der Kampf der Titanen. Bei Harry Potter und die Heiligtümer des Todes zog Warner Bros gar die Notbremse und entschied sich die 3D Version doch nicht in die Kinos zu bringen. Dies gilt allerdings nur für den ersten Teil, denn der zweite Teil von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes soll nach wie vor in 3D in die Kinos kommen.

Bezahlte Umfragen

Anders sieht Cameron das Thema 3D allerdings bei Klassikern, die durch die nachträgliche Konvertierung neu aufgewertet werden können. Als Beispiele hierfür nennt Cameron unter Anderem ET, Indiana Jones und seinen eigenen Film Titanic. Letzteres kommt nicht von ungefähr, denn 2012 soll Titanic als 3D Version zurück auf die Kinoleinwand kommen.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.