Dell verkauft erste Google Chrome OS Netbooks noch 2010?

Dell wird möglicherweise einige seiner Netbooks mit dem Betriebssystem Google Chrome OS ausstatten. Dieses Linux-basierte OS wurde von Google auf Grundlage des Internet-Browsers Chrome programmiert und ist für mobile Geräte wie Netbooks optimiert. Der Computerhersteller Dell möchte in Zukunft mehrere unterschiedliche Betriebssysteme auf seinen Geräten anbieten, um im Wettbewerb an der Spitze zu bleiben.

Die meisten Dell-Netbooks werden gegenwärtig mit Windows 7 ausgeliefert. Dell bietet zwar einige Rechner an, die mit der Linux-Distribution Ubuntu ausgeliefert werden. Allerdings werden diese nicht aktiv beworben und sind auch nicht für den breiten Consumer-Markt gedacht. Chrome OS wäre eine Alternative, die mehr auf den Mainstream zugeschnitten ist.

Google Chrome OS

Quelle: google.com

Auf dem Tablet „Streak“, das demnächst in Europa veröffentlicht werden soll, wird Dell bereits Googles Handy-Plattform Android verwenden. Es ist daher nicht unwahrscheinlich, dass die beiden Firmen diese Geschäftsbeziehung vertiefen und Chrome OS auf einem Dell-Netbook anbieten. Ähnlich wie bei früheren Versuchen mit dem Intel-Betriebssystem Moblin dürfte Dell den Markt für Chrome-OS-Netbooks zunächst vorsichtig antesten. Damals gab es erst einmal nur ein limitiertes Angebot mit dem alternativen Betriebssystem.

Bezahlte Umfragen

Für Googles Chrome OS interessieren sich aber noch andere Hersteller. Laut Branchenkennern beschäftigen sich außer Dell auch die die großen Computerfirmen Acer und HP mit dem Betriebssystem. Offiziell unterstützt Chrome OS auch Geräte von ASUS, Lenovo, Texas Instruments und Toshiba.

Chrome OS startet aufgrund seiner Architektur innerhalb weniger Sekunden. Dafür sind im Gegensatz zu klassischen Betriebssystemen wie Windows nur sehr wenige Funktionen integriert. Googles Betriebssystem baut stattdessen stark auf Cloud Computing. Bei dieser Technik werden Funktionen wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation in Form von Webanwendungen im Internet ausgeführt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.