Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Alice DSL-Anbieter wird aufgegeben und durch O2 Deutschland ersetzt

Die Marke Alice wird in Deutschland verschwinden. Telefónica O2 Germany hat vor einer Weile das Telekommunikationsunternehmen HanseNet übernommen, das seine Telefon- und Internetanschlüsse unter der Marke Alice anbietet. Die Umstellung von Alice zu O2 soll schrittweise im Laufe von zwei Jahren erfolgen.

Innerhalb von 24 Monaten wird die Marke Alice in Deutschland Schritt für Schritt aufgegeben, aus Alice-Kunden werden O2-Kunden. Telefónica O2 Germany hatte im November von Telekom Italia das Unternehmen HanseNet gekauft, das seine Produkte unter der Marke Alice anbietet. HanseNet ist mit 2,1 Millionen DSL-Kunden inzwischen der viertgrößte DSL-Anbieter Deutschlands.

Alice DSL
Quelle: alice-dsl.de

Die Alice-Kunden zu halten, ist für den spanischen Telefónica-Konzern besonders wichtig, weil sich das DSL-Geschäft von O2 mit nur rund 300.000 Kunden bisher enttäuschend entwickelt hat. Wie Welt Online berichtet, sieht O2-Deutschland-Chef Rene Schuster gute Chancen, die Alice-Festnetzkunden für Mobilfunkprodukte von O2 zu interessieren. Dank großer Werbekampagnen hat die Marke Alice einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht, weshalb die Umbenennung nicht plötzlich, sondern in kleinen Schritten erfolgt. Die Telefon- und Internetkunden von HanseNet sollen sich dadurch langsam an O2 als neue Marke für ihre Telefon- und DSL-Anschlüsse gewöhnen können.

Bezahlte Umfragen

Ob die Alice-Kunden in Zukunft auch auf das italienische Model Vanessa Hessler verzichten müssen, ist noch nicht klar. Möglicherweise kann das Alice-Gesicht in einem anderen Look in Zukunft für O2 werben. Vanessa Hessler war vor der mehr als 145 Millionen Euro teuren Alice-Kampagne unbekannt, doch inzwischen ist die 22-jährige Römerin gut im Geschäft. Arbeitslos wird die Blondine ohne die Alice-Aufträge also nicht.

Ebenfalls noch nicht bekannt bekannt ist, wie sich die Aufgabe der Marke auf die Alice-Kunden auswirken wird. Immerhin lockte nicht nur die attraktive Vanessa Hessler DSL-Kunden, sondern auch auch die Tarife von HanseNet. Die meisten Telefon- und Internetanbieter verlangen, dass sich Neukunden 12 oder sogar 24 Monate binden. Alice-DSL gibt es dagegen auch ohne Mindestvertragslaufzeit. Da gerade erst eine neue Preisaktion gestartet wurde, die günstige DSL-Anschlüsse ohne Mindestvertragslaufzeit in den Mittelpunkt stellt, wird dieser Vorteil wohl erhalten bleiben.

2 Kommentare
Alice Fan | 27. Jun 2010, 00:22
1 Punkte  Add rating Subtract rating

mir ist klar das Neuer Besitzer setzt Alice vor die Tür würde, O2 war nicht billiger und Es ist kein Wunder das er will Alice verschwinden möchten. Hoffentlich weiß niemand was Menschen auf die Welt jetzt gerade spielen, und es fängt erstgerade an

admin | 27. Jun 2010, 11:21
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Ich persönlich finde das eine grandiose Fehlentscheidung. Klar spart man Verwaltungs -und Marketingkosten, allerdings finde ich persönlich 02 relativ unpersönlich und unsympathisch. Ich denke nicht das es gelingen wird, die Kunden 1zu1 rüberzuziehen. Außerdem hat sich im Mobilfunkbereich eine Mehrmarkenstrategie bewährt. Siehe den Erfolg von E-plus. Ich denke das ganze ist mal wieder nur „ich spare, kappe hier ein bisschen die Kosten“ um KURZFRISTIG mehr Profit zu machen, aber langfristig macht das überhaupt keinen Sinn, der Manager der das entschieden hat, hat wohl eher seinen Boni im Auge als eine langfristige Perspektive.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.