Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Facebook mit Twitter Account verknüpfen – Bündnis gegen Google+

Twitter und Facebook machen künftig mit Facebook zu Twitter gemeinsame Sache. Beide Unternehmen sind eine Kooperation eingegangen, die es den Usern ermöglicht, gleichzeitig bei Facebook und Twitter aktiv zu sein. Postet ein User nach Verknüpfung seines Twitter-Accounts über sein Facebook-Profil, so erscheinen die neuen Meldungen bei beiden Diensten automatisiert und gleichzeitig. Insider vermuten, dass die Kooperation von Facebook und Twitter eine Reaktion auf Google+ ist.

Unter facebook.com/twitter haben Facebook-User die Möglichkeit ihr Facebook-Profil mit einem Twitter-Account zu verbinden. Die neue Möglichkeit ist das Ergebnis einer Kooperation von Facebook und Twitter. Nach der Verknüpfung beider Accounts können Meldungen beim sozialen Netzwerk gepostet werden, die dann automatisch auch über den Micro-Blogging Dienst verbreitet werden. Der neue Dienst nennt sich Facebook zu Twitter und soll das digitale Leben künftig einfacher machen.

Facebook Twitter VS Google
Quelle: preisgenau.de

Genutzt werden kann Facebook zu Twitter von der Schnittmenge der gut 700 Millionen Facebook-User mit den 100 Millionen Mitgliedern von Twitter. Das soziale Netzwerk und der Micro-Blogging Dienst, eigentlich Konkurrenten, sehen so vermutlich eine Möglichkeit, um sich gegen neue Konkurrenz zu erwehren. Insider vermuten, dass die Kooperation von Facebook und Twitter eine Reaktion auf Google+ ist, das vor einigen Wochen gestartet ist.

Bezahlte Umfragen

Mit neuen Funktionen, wie etwa Facebook zu Twitter sollen daher bestehende User bei Laune gehalten werden. Die Verknüpfung der Profile erfordert nur wenige Klicks. Seit Google sein eigenes soziales Netzwerk Ende Juni startete, hat Facebook als Marktführer bereits eine Reihe neuer Features eingeführt. Hierzu gehören unter Anderem automatische Freundelisten und der neue Abo-Button. Von der neuen Konkurrenz-Situation profitieren so in erster Linie die User: Sie erhalten mehr Funktionen.

1 Kommentar
A. Friend | 22. Sep 2011, 14:33
-1 Punkte  Add rating Subtract rating

Warum wird überall diese FALSCHMELDUNG verbreitet? :-(
Was hier beschrieben wird, funktioniert nur mit Facebook-SEITEN, aber NICHT mit den („normalen“) Facebook-PROFILEN !

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.