Facebook Passwort vergessen – Deine Facebook Freunde können dich wieder einloggen!

Facebook hat zwei neue Sicherheitsfeatures angekündigt. Zum einen handelt es sich dabei um so genannte Trusted Friends (Zuverlässige Freunde). Diese Freunde sollen helfen, wenn Passwörter vergessen oder Accounts gehackt wurden. Zum anderen sollen Facebook Apps künftig mit einem einheitlichen Passwort versehen werden können. Drittanbietern, also den App-Produzenten, wird allerdings kein Zugriff hierauf gewährt.

Facebook arbeitet weiter an einer Verbesserung der Sicherheit im sozialen Netzwerk. Ein interessantes neues Feature, das aktuell getestet und künftig eingeführt werden soll, bezieht dabei Freunde in den Sicherheitsmechanismus ein. Facebook User sollen künftig drei bis fünf Freunde als so genannte Trusted Friends, also zuverlässige Freunde, definieren können. Im Notfall wird diesen Freunden ein Code zugeschickt, über den man auf seinen Facebook-Account zugreifen kann, wenn man die Log-In Daten vergessen hat oder der Zugriff beispielsweise auf Grund eines Hacks nicht möglich ist

Facebook neue fuktion

Quelle: scribd.com

Der Hintergedanke: Unter Umständen könnte auch der E-Mail Account des Users betroffen sein. Die Zustellung eines neuen Passworts würde dann ins Leere laufen bzw. Dritten in die Hände fallen. Kommt der Zugangscode allerdings bei einem unbeteiligten Freund an, soll eine sichere Zustellung gewährleistet sein.

Bezahlte Umfragen

Facebook Security funktion

Quelle: scribd.com

Der Code kann dann nämlich auch auf alternativem Wege, zum Beispiel persönlich oder per Telefon zugestellt werden. Eine weitere geplante Neuerung ist die Funktion App Passwords. Hierüber sollen Facebook-User ein zentrales Passwort für Facebook Apps hinterlegen können.

Facebook Passwort abfrage

Quelle: scribd.com

Über dieses Passwort sollen dann alle Zugänge verwaltet werden. Drittanbietern, also den App-Produzenten, wird allerdings kein Zugriff hierauf gewährt. Die Gefahr ein wichtiges Passwort an unseriöse Anbieter weiterzugeben, soll hierdurch reduziert werden. Wann die Optionen in der Praxis genutzt werden können, ist noch nicht bekannt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.