FC Chelsea: Trikot Sponsoring hängt vom CL Finale gegen Bayern München ab

Chelsea’s Trikot Sponsoring Vertrag mit Samsung Electronics könnte von der Leistung des englischen Fussball-Teams im Champions League Finale gegen Bayern München am 19. Mai abhängen.

Der südkoreanische Elektronik-Hersteller, überholte im vergangenen Quartal Nokia als weltweit größten Handy-Hersteller. Das Unternehmen wird am Ende dieses Monats entscheiden, ob Sie ihr Trikot Sponsoring für den FC Chelsea in Höhe von 16,3 Millionen Euro auch in der nächsten Saison fortsetzen werden, sagte Sunny Hwang, Vice Präsident und Leiter des Samsung Sport-Marketing.

Chelsea steht überraschend im Finale der europäischen Königsklasse. In der abgeschlossenen Saison der Premier League erreichte der englische Traditionsverein lediglich den 6. Platz, das bisher schlechteste Ergebnis seitdem der Club von dem russischen Milliardär Roman Abramowitsch 2003 aufgekauft wurde.

Abramowitsch hatte den Chelsea Manager Andre Villas-Boas nach nur 8 Monaten gefeuert und den Interimstrainer Roberto Di Matteo als Führungsmanager ins Boot geholt. Di Matteo erreichte durch eine kluge taktische Änderung der Spielstrategie einen unerwarteten Sieg gegen den Titelverteidiger Barcelona im Champions League Halbfinale.

Bezahlte Umfragen

Für Samsung‘s Marken-Kommunikation ist es wichtig, das Chelsea das Champions League Finale gegen Bayern München am Samstag in der Allianz Arena gewinnt. Das Unternehmen möchte nicht mit einer schwächelnden Mannschaft in Verbindung gebracht werden, so wie sie sich in der letzten Saison der Premier League gezeigt hat. Der aktuelle Trikot Vertrag mit dem FC Chelsea läuft am Ende der nächsten Saison aus. Samsung sagte, ein „breites Spektrum an Faktoren“ wird bei der Entscheidung einer Fortsetzung des Trikot Vertrages berücksichtigt.

Samsung‘s Trikot-Sponsoring ist das fünft-höchste im europäischen Fussball. Manchester United und Liverpool erwirtschaften zusammen rund 32 Millionen Dollar pro Saison über Trikot-Sponsoring. Hwang sagte auch, dass Samsung derzeit den Kauf von Namensrechten verschiedener Stadien, einschließlich Chelseas Stamford Bridge, prüft. Markennamen in Verbindung mit Stadien wie zum Beispiel die „Allianz Arena“ in München oder die „02 World“ in Berlin erreichen in der Regel eine höhere mediale Aufmerksamkeit und werden häufiger im Fernsehen und Radio „genannt“. Man redet einfach darüber. Der Markenname auf Trikots wird dagegen häufiger „gezeigt“, dringt allerdings nicht immer ins Bewusstsein des Zuschauers vor.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.