Frankreich subventioniert Musikdownloads und sponsert Kauf von Musik-Gutscheinen

Einen neuen Weg im Kampf gegen illegale Musikdownloads geht man in Frankreich. Die französische Regierung sponsert den Kauf von Gutscheinen für Musik mit bis zu 50 Prozent. Die EU-Kommission hat das Vorhaben bereits gebilligt. Durch den günstigeren Preis soll die Attraktivität legaler Downloads in Frankreich gesteigert werden.

Illegale Downloads verursachen einen beträchtlichen Schaden, insbesondere für die Musikindustrie. Die französische Regierung sieht einen Grund hierfür scheinbar in den hohen Preisen für legale Downloads. Auf Grund dessen hat man sich nun für einen ungewöhnlichen Schritt entschieden. Künftig sponsert die französische Regierung Gutscheinkarten für Downloadportale, wie sie auch hierzulande im Supermarkt verkauft werden mit einer staatlichen Förderung von bis zu 50 Prozent.

music cards itunes

Quelle: apple.com

Durch die staatliche Subvention soll der Preis für legale Downloads sinken und die Attraktivität im gleichen Maße gesteigert werden. Die EU-Kommission hat das Vorhaben aus Frankreich bereits gebilligt. Der Musikgenuss ist allerdings nicht unbegrenzt. Maximal soll jedes Portal mit bis zu 5 Millionen Euro gefördert werden. Der Kauf einer Gutscheinkarte mit einem Wert von 50 Euro kostet künftig dann nur noch 25 Euro. Die französische Regierung will allerdings maximal eine Gutscheinkarte pro Jahr und User subventionieren.

Bezahlte Umfragen

Werden weitere Karten gekauft, müssen die Anbieter die Differenz selbst ausgleichen. An den Kosten für eine breite Werbekampagne für die staatliche Musiksubventionierung sollen die Download-Portale ebenfalls beteiligt werden. Zunächst soll das Projekt zwei Jahre laufen. Insbesondere junge Leute sollen für legale Downloads sensibilisiert werden. Käufer von Gutscheinkarten für Downloads werden vom Engagement der französischen Regierung aber in jedem Fall profitieren. Möglicherweise macht das Projekt ja auch international Schule und kommt so eines Tages auch nach Deutschland.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.