Deals

Gerücht: AMD will Athlon und Phenom Prozessoren umbenennen

Bekannte Prozessornamen wie Athlon oder Phenom sollen bald der Vergangenheit angehören. Der Grund: AMD plant neusten Gerüchten zufolge Namensänderungen für ihre CPU-Serien. So könnten diese zukünftig Titel wie A-, C-, oder E-Serie tragen. Die Umbenennung soll vor allem technisch unversierten Nutzern den Kauf erleichtern. Die kürzlich vorgestellten Fusion-APUs Ontario und Zacate werden bereits unter den neuen Bezeichnungen geführt. Doch stellt sich die Frage, ob AMD damit auch tatsächlich den richtigen Weg eingeschlagen hat.

Erst kürzlich hatte AMD die neuen Prozessortypen Ontario und Zacate vorgestellt. Die APUs vereinen den typischen CPU und den Grafikkern GPU. Nun plant das Unternehmen eine Umstellung des Namensschemas. Die Ränge A, C, und E sollen hierbei die Prozessoren definieren. Ontario, mit 9 Watt TDP, wird laut AMD unter der C-Serie geführt. Zakate, mit 18 Watt TDP, wird hingegen unter E eingeordnet. TDP bedeutet „Thermal Design Power“ und bezeichnet die Wärmeabgabe des Prozessors – kurz: je höher der Wert, desto mehr Leistung, und desto mehr Kühlung muss zugesichert werden.

AMD Neue Prozessor bezeichnungen
Quelle: preisgenau.de

Weiterhin berichtet AMD, dass demnächst auch die A-Serie einen ersten Eintrag erhalten wird. Der Prozessor Llano wird auf nur 32 Nanometern bis zu vier Kerne vereinen und mit erhöhter Grafikpower an den Start gehen. Desweiteren soll die Erweiterung „FX“ demnächst den Weg zurück auf den Markt finden. Schon bei älteren Athlon64-Prozessoren markierte das Kürzel den jeweiligen Prozessor, als das High-End-Modell der gesamten Serie. So geht es in diesem Punkt also zurück zu den Wurzeln.

Bezahlte Umfragen

Desweiteren plant AMD, eine einfache Label-Kategorisierung, ähnlich den unterschiedlichen Windows Versionen Home, Premium und so weiter. Die Prozessoren sollen künftig den Marken Vision Ultimate, Vision Premium und Vision Black zugeordnet werden. AMD will mit dieser Änderung einen Schritt auf die technisch unerfahrene Kunden zugehen und die Bezeichnungen mit Aufgabengebieten versehen. Ob sich die Idee mit den neuen Bezeichnungen jedoch auch wirklich durchsetzen wird, bleibt vorerst nur abzuwarten.

Quelle: xbitlabs.com

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .