Deals

Google TV: Google bringt YouTube auf Fernseher und Handys

Mit Google TV sollen Internet und Fernsehen zusammenwachsen. Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco wurde Google TV zusammen mit Intel, Sony und Logitech vorgestellt. Der Nutzer soll mehr Inhalte auf seinem Fernseher ansehen und diese leicht finden können.

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O in San Francisco wurde Google TV vorgestellt. Eingebaut in den Fernseher oder als Set-Top-Box soll Google TV das Medium Fernsehen mit dem Internet verknüpfen. Partner des Internetkonzerns bei diesem Projekt sind Sony, Intel und Logitech. Der neue Intel-Prozessor CE4100 bietet eine System-on-a-Chip-Lösung für multimediale Inhalte auf dem Fernsehschirm. Als Betriebssystem kommt das von Google ursprünglich für Smartphones entwickelte Android OS zum Einsatz, womit die Nutzung von Apps auf dem Fernseher möglich wird. Als Web Browser wird Google Chrome genutzt.

google TV
Quelle: google.com

Dabei geht es nicht nur darum, Internetinhalte wie YouTube Videos auf den großen Bildschirm im Wohnzimmer zu bringen, wo man sie sich bequem von der Fernsehcouch aus ansehen kann. Woanders gelagerte Inhalte, etwa auf Netzwerkfestplatten, können über Google TV ebenfalls auf den Fernseher gebracht werden. Ganz wesentlich ist die Suchfunktion, denn schon ein Fernsehangebot mit hunderten von digitalen TV-Kanälen ist für die meisten Fernsehzuschauer zu unübersichtlich, um sich gut zurechtzufinden. Die unzähligen Inhalte aus dem Internet machen es noch komplizierter, das zu finden, was man sich ansehen möchte.

Bezahlte Umfragen

Sony möchte schon im Herbst TV-Geräte und Blu-ray-Player auf den Markt bringen, in die Google TV eingebaut ist. Von Logitech werden Set-Top-Boxen mit Google TV kommen, außerdem kabellose Tastaturen. Eingaben können die User allerdings auch per Sprache über ein Android Smartphone vornehmen. In Logitech-Produkte sollen zudem HD-Kameras für Videochats eingebaut werden.

Google möchte demnächst spezielle Programmierschnittstellen (APIs) für Fernsehfunktionen veröffentlichen, denn die Google TV-Plattform soll ein Open Source Projekt sein. Man darf gespannt sein, wie Apple reagieren wird, denn schon im Jahr 2007 kam eine Set-Top-Box auf den Markt, die jedoch nicht intensiv weiterentwickelt wurde. Nachdem Google über die Fernsehgeräte in die Wohnzimmer drängt, wird Apple vermutlich darauf reagieren.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .