Handys wie das iPhone 4: Samsung Galaxy S2, Xperia Arc und HTC Sensation

Derzeit kommen mehr und mehr Smartphones auf den Markt, die dem Apple iPhone 4 das Leben schwer machen. Insbesondere das Android Betriebssystem erfreut sich wachsender Beliebtheit. Drei neue Modelle mit Android stellen wir hier vor. Bereits erhältlich ist das Sony Ericsson Xperia Arc, in Kürze werden das HTC Sensation und das Samsung Galaxy S2 folgen. Größere Displays und eine bessere Performance sprechen für die Herausforderer mit Android.

Sony Ericsson Xperia Arc

Sony Ericsson schickt aktuell mit dem Xperia Arc einen interessanten iPhone Rivalen ins Rennen. Das Android Smartphone ist besonders schlank und elegant designt. Sein 4,2 Zoll Display überzeugt durch seine Größe. In Sachen Auflösung hat das Apple iPhone 4 allerdings noch die Nase vorn.

Sony Ericsson Xperia Arc
Bezahlte Umfragen

Quelle: sonyericsson.com

Anders sieht es bei der integrierten Kamera aus. Hier schlägt das Sony Ericsson Xperia Arc das iPhone 4. Seine Digitalkamera macht Fotos mit einer Auflösung von bis zu 8 Megapixel. Die Video-Auflösung liegt auf dem Niveau des iPhone 4.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

HTC Sensation

Ab Mai ist das HTC Sensation zu haben. Sein Display ist mit 4,3 Zoll noch größer, und im Vergleich zum Sony Ericsson Xperia Arc auch höher aufgelöst. Das HTC Sensation besitzt einen Dual-Core Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,2 GHz.

HTC Sensation

Quelle: htc.com

In Sachen Performance ist es dem Apple iPhone 4 damit überlegen. Die integrierte Digitalkamera hat eine Auflösung von 8 Megapixel und kann Videos in Full-HD aufzeichnen.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Samsung Galaxy S2

Ebenfalls ab Mai startet Samsung mit dem Galaxy S2 in Deutschland. Das Samsung Galaxy S2 tritt die Nachfolge des sehr erfolgreichen Galaxy S an. Sein Display arbeitet mit der Super AMOLED Plus Technik und ist ebenfalls 4,3 Zoll groß. Farben und Kontraste sind besonders brillant.

Samsung Galaxy S2

Quelle: samsung.com

Wie beim HTC Sensation kommt ein Dual-Core Prozessor zum Einsatz, dessen Taktfrequenz bei 1,2 GHz liegen wird. Die integrierte Digitalkamera hat eine Auflösung von 8 Megapixel und kann Videos in Full-HD aufzeichnen.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen
4 Kommentare
Handys wie das iPhone 4: Samsung Galaxy S2, Xperia Arc und HTC Sensation
gast | 19. Apr 2011, 22:03
1Punkte  Add ratingSubtract rating

wieso handys wie das iphone 4? muss man das verstehen. keines der handys hat iOS, alle haben dual core prozessoren (beim arc weiß ich es nicht) keines sieht auch nur im entferntesten aus wie ein handy (außer selbstverständlich das galaxy s2^^). also is da kein handy wie das iphone 4. und es will ja auch kaum jemand der sich n droiden holt n iphone haben, sondern meistens das komplette gegenteil.

Sven Rausch | 19. Apr 2011, 22:43
4Punkte  Add ratingSubtract rating

Handys wie das iPhone4? Die hier aufgeführten Geräte sind dem veralteten Apple Gerät bei Weitem überlegen…
Wieso wird das iPhone eigentlich immer noch als das Maß aller Handys gesehen? Wenn man sich einmal die jahrelange Entwicklung des immer wieder als visionär angepriesenen iPhones anschaut, muss man leider feststellen, dass Apple es immer wieder schafft, dem Kunden (teils veraltete) Technik zu einem überzogenen Preis zu verkaufen. Aber diese iPhones sind ja so toll. Immerhin sehen sie chic aus und die Bedienung ist kinderleicht. Mit der neusten Generation kann man sogar schon von der seit 6 Jahren gängigen Videotelefonie Gebrauch machen. Aber halt… das allerdings auch nur zwischen Apple iPhone 4 Geräten, die per WLAN mit dem Internet verbunden sind. (In erinnere mich an mein altes Sharp-Handy. Damit konnte ich jedes andere Endgerät, das Videotelefonie unterstützte, problemlos anrufen.) Streichen wir dieses Feature also von unserer Liste. Aber dafür kann das neuste iPhone jetzt auch das Internet freigeben… sogar für 3 Leute… mehr Freunde hat ein Appleuser wohl nicht. Wieso diese Beschränkung? Ich kann es ja verstehen, dass Apple Wert auf eine (einigermaßen) hohe Verbindungsgeschwindigkeit legt (Dieser Umstand wird allerdings nirgends erwähnt) allerdings möchten meine anderen Freunde auch mitsurfen. Hat jemand schonmal versucht bei einem iPhone den Akku auszuwechseln? Flashfilmchen anzuzeigen? Ihn als USB-Stick zu verwenden? (Ohne irgendeine proprietäre Software auf dem Clientrechner zu installieren!) Jetzt habe ich hier ein 32GB Gerät rumliegen und kann damit nicht einmal vernünftig Daten transportieren… Selbst wenn ich diese 32GB über iTunes mit Musik volllade, hindert mich diese umständlich zu bedienende Listenfunktion daran in den vollen Genuss meiner Alben zu kommen. Wieso kann ich keine Liste auf dem Computer anlegen und auf das iPhone übertragen? Vielleicht gibt’s dafür ja eine App… Das Musikhören klappt dann aber wunderbar… wäre ja auch schade wenn nicht – immerhin ist das bereits eine native Funktion jedes Gerätes, das sich heutzutage Handy nennen darf. Ähnlich wie die Kamera – die seit 3 (oder sind das 3,5?) Generation ohne Blitz daherkommt. Wieso eigentlich? Bei vielen anderen Herstellern geht beim Fotografieren dem Fotografen schon lange ein Licht auf. (Fast so lange wie der einfache Fotograf auch zum Kameramann werden kann… Dafür mussten Applejünger, die auf die 1. und 2. Generation reingefallen sind, dem angebissenen Apfel nochmals Geld geben. Anderes Obst hätte so eine Funktion vielleicht gleich zu Beginn an eingebaut.) Genau wie eine Tastatur, die m.E. nach für Leute, die auf korrekte Interpunktion achten, einfach nur nervig ist. Wieso nicht wie unter Android: Komma, Punkt (ich weiß, der ist auch über das Doppeltippen der Leertaste zu erreichen), und Fragezeichen gleich mit als Tasten einbauen, die ohne Shift erreichbar sind? Wieso gibt es eigentlich keine Widgets? iPhone-User legen doch bekanntlich viel Wert auf Usability, Style und wie hieß der dritte Faktor noch gleich – achja, Usability… So kann man viele Informationen leicht auf dem Homescreen sehen. Aber dazu wäre es wohl AUCH erforderlich, dass Apple den Programmen im Hintergrund mehr Funktionalität zukommen lässt. (Was aber in Hinblick auf die Akkulaufzeit, ähnlich wie das notification push, vermieden wird. Ich kenne Geräte, auf denen Android läuft, die eine hervorragende (Wenn man bei Smartphones von „hervorragend im Bezug auf die Akkulaufzeit sprechen kann) Akkulaufzeit haben…) Ich bin mir sicher, dass man noch stundenlang über die Unzulänglichkeiten dieser Geräteserie, egal in welcher Generation, philosophieren könnte… Mir ist allerdings immer noch nicht ganz klar: (und an dieser Stelle wiederhole ich meine Frage von vorhin)

Wieso wird das iPhone immer noch als das Maß (Handy) aller Dinge genommen… Alles muss sich mit ihm messen und vergleichen lassen. Wie wäre es, wenn ich ein Auto baue. In der ersten Generation darf es nur gefahren werden, wenn der Besitzer seinen Führerschein der der T-Fahrschule abgelegt hat. Es darf aber auch niemand mitfahren, denn das kommt erst in der 3. Generation als zusätzlich beworbenes Feature zum Auto dazu. Leider ist es mit diesem Auto auch nicht möglich nachts mit Licht zu fahren. (Dieses Feature kommt schon in 2G) Meine Sicherheitsgurte könnte ich optional Hinzu installieren. Und in den Kofferraum kann ich selbst in der aktuellen Version nur Sachen laden, wenn ich diese im iAldi-Store gekauft habe. Auch wenn er sehr groß ist, ich darf damit nur CDs transportieren. Nach 2 Jahren kann ich das Auto dann weiterverkaufen. Mittlerweile darf damit auch jeder fahren, der seinen Führerschein in einer anderen Fahrschule gemacht hat. Meine neuste Autokreation sieht klasse aus. Für alles gibt es nur einen Knopf in der Mitte. Egal ob ich rückwärts oder vorwärts fahren möchte. Leider aber nur mit geringer Geschwindigkeit. Nicht, dass ich einen Unfall baue. Dass man mit diesem Auto länger benötigt, als mit einem vergleichbaren Modell anderer Hersteller, ist dabei vollkommen egal. Die schnittige und moderne Form macht das ja wieder wett und auch die Nachtfahrt ist nun endlich möglich. (Leider immer noch alleine) Viele der anderen Features, die mein Auto in der ersten Generation so innovativ machte, wie beispielsweise, dass ich den löchrigen Tank nicht austauschen kann, die optional erhältlichen Sicherheitsgurte und dass ich nur eine Tür oder ein Fenster zurzeit öffnen kann, habe ich übernommen. Das werde ich dann aber in Version 4 ändern und dort wieder als visionäre Eigenschaft verkaufen. Ich habe schon ein tolles Auto. Ganz anders als mein Nachbar… dieser komische Typ mit seinem neuen KFZ, mit dem er Sonntags den Familienausflug macht, oder bei einem Umzug hilft (Er kann ja in den Kofferraum laden, was er will) Auch diese hohe Geschwindigkeit ist ja eher hinderlich… irgendwo… bestimmt… Und wenn ich dann sehe, dass er in jeder freien Werkstatt Teile für das Automobil bekommt, die nur einen Bruchteil von dem Kosten, was die meinigen, läuft es mir kalt den Rücken hinunter
Auch sieht sein Wagen nicht so gut aus mit diesen ganzen Farben…

admin | 20. Apr 2011, 08:29
0Punkte  Add ratingSubtract rating

@gast: Es kommt nicht darauf an ob ein Handy Dual-Core hat oder nicht, wenn man es in der Benutzung sowieso nicht wahrnimmt. Es geht lediglich um Benutzerfreundlichkeit etc. Schon alleine wenn man das iPhone 4 und das Samsung Galaxy S (das S2 hatte ich leider noch nicht testen können, Samasung Pressestelle gibt nichts raus :-( in den Händen hält, klaffen da Welten auseinander. Das iPhone wirkt solide und hochwertig, das Samsung Galaxy S dagegen wir ein Plastik-Dummy.

Aber trotzdem ich finde Android cooler als das Apple iOS

p.s. nicht hauen wegen meines Kommentars :-)

Johannes | 21. Apr 2011, 19:10
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Ist schon ein tolles Handy das Galaxy S2 bin mal gespannt wenn ich es live sehe. Hoffendlich ist es nicht zu groß.


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.