IFA 2011: Das sind die besten iPad 3 Alternativen

Noch immer beherrscht das Apple iPad den Tablet-Markt. Doch immer mehr Hersteller drängen mit Konkurrenzprodukten auf den Markt. Auf der IFA 2011 in Berlin waren Tablets wieder einmal ein großes Thema. Gleich mehrere Hersteller präsentierten potenzielle iPad-Killer.

Tablet spielten auf der diesjährigen IFA in Berlin wieder einmal eine wichtige Rolle. Das Apple iPad, derzeit noch immer unangefochtener Marktführer im Tablet-Bereich, bekommt zunehmend Konkurrenz. Die meisten Hersteller setzen auf das Google Betriebssystem Android. Die wichtigsten Tablet-Neuvorstellungen auf der IFA 2011 stellen wir hier vor.

Sony Tablet S

Quelle: sony.com

Eines der kleinsten und leichtesten Tablets präsentierte Samsung mit dem Galaxy Tab 7.7. Mit gut 330 Gramm ist das kompakte 7 Zoll Tablet deutlich leichter als das Apple iPad 2. Besonders kreativ zeigte sich Sony. Der japanische Konzern hatte mit seinen Tablets S und P gleich zwei neue Modelle im Gepäck, die sofort mit individuellem und ungewöhnlichem Design auffielen. Das Sony Tablet S sieht aus wie eine aufgeschlagene Zeitschrift. Das Sony Tablet P lässt sich hingegen aufklappen und verfügt über zwei Displays. Beide Modelle werden dank der hauseigenen PlayStation Suite auch für Gamer interessant sein.

Bezahlte Umfragen

Asus Eee Pad Slider

Quelle: asus.com

Einen ganz anderen Ansatz verfolgt Asus mit dem Eee Pad Slider. Das Asus Eee Pad Slider verfügt über eine Hardware-Tastatur, die unterhalb des Displays ausgeschoben werden kann. Das Tablet von Asus eignet sich so auch für das Tippen längerer Texte oder für den Einsatz im Business-Bereich. Toshiba zeigte auf der IFA 2011 mit den Modellen AT100 und AT200 ebenfalls ein Tablet-Duo. Besonders erfolgversprechend ist das Toshiba AT200, das eine umfangreiche Ausstattung und das aktuelle Betriebssystem Android 3.2 Honeycomb in einem extrem schlanken Gehäuse bieten wird. Mit knapp 8 mm Dicke ist das AT200 dünner als das Apple iPad 2.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.