iMac CPU über 100% ausgelastet bei Flash Videos

Apple hat am Montag das Snow Leopard Betriebssystem zum zweiten Mal aktualisiert. Neben der Behebung von Performance-Problemen bei den neuen iMac Modellen, hat Apple auch die mysteriöse Lösung von Daten bei der Anmeldung über einen Gast-Account beseitigt.

In den ersten Reaktion auf das neue Snow Leopard Update, hatten einige Apple Nutzer berichtet, das die neue Firmware nicht die extrem träge Wiedergabe von Flash-basierten Videos behoben hat. „Das Problem scheint weiterhin zu bestehen“, sagte ein iMac Besitzer im offiziellen Apple Forum. „Keine Verbesserungen, die CPU-Auslastung liegt weiterhin bei über 110%.“

Vor zwei Wochen berichteten erste Benutzer, dass ihre neuen 21.5 und 27 Zoll iMacs Probleme beim Abspielen von Flash-basierten Video-on-Demand Angeboten wie das von YouTube haben. Das Abspielen der Flash-Videos ist ruckelig und belastet den CPU übermäßig stark.

In den Release Notes zum neuen Snow Leopard Update sagte Apple, dass das Performance-Problem auftrete, wenn gleichzeitig Airport aktiviert ist. Das Update soll allerdings die Geschwindigkeit von einigen iMacs merklich erhöhen. So berichtet ein User im offiziellen Apple Forum. „Ich hatte das gleiche Problem auf meinem 27 Zoll iMac und jetzt, nach dem Update ist alles in Ordnung. Andere hingegen sahen keine Besserung. „Ich habe 10.6.2 installiert und es macht keinen Unterschied für mich, die Flash Video Wiedergabe ist genauso wie vorher.“

Bezahlte Umfragen

Mitglieder des Apple Forums haben die unterschiedlichsten Theorien entwickelt, womit dieser Fehler zusammenhängen könnte. Viele Nutzer gehen von einem Hardware Fehler, Problem beim Betriebssystem Snow Leopard oder einem Fehler im Adobe Flash Player aus.

Mit Mac OS X 10.6.2 wurde ebenfalls ein Fehler behoben, der zur Lösung von User Daten im Home Verzeichnis führte, wenn sich der Benutzer über ein Gast-Account bei Snow Leopard anmeldete.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.