Intel Core i7 920, 820 & 720 Quad Prozessor für Notebooks vorgestellt

Intel hat am Mittwoch seinen bisher schnellsten Notebook Prozessor, den Intel Core I7, veröffentlicht.

Intel Core i7

Quelle: intel.com

Der Intel Core i7 CPU ist der erste Notebook Chip, der auf der Nehalem-Mikroarchitektur basiert und zahlreiche Verbesserungen im Vergleich zu den Intel Core 2 Prozessoren bringt.

Der Intel Core i7 ist ein Quad-Core-Prozessor, der vor allem für Gaming und Business Anwender interessant ist.

Bezahlte Umfragen

Die Nehalem Mikroarchitektur gilt als bedeutendes Upgrade der früheren Intel Mikroarchitekturen, sie verkleinert das gesamte CPU-System, verbessert die Geschwindigkeit und erhöht die Leistungsfähigkeit des Prozessors pro Watt.

Die neuen Intel CPUs sind auch in der Lage nicht genutzte Kerne abzuschalten und die zusätzliche Rechenleistung auf aktive Kerne zu übertragen. Die Technologie, genannt Turbo Boost, kann die Geschwindigkeit des CPUs auf bis zu 3,33 GHz steigern in Abhängigkeit von der allgemeinen Leistungsfähigkeit des Notebooks.

Intel stellte am Mittwoch drei neue Core i7 CPU’s vor. Der Core i7 920XM wird mit 2,0 GHz und mit bis zu 8 MB Cache auf den Markt kommen. Der Core i7 820 QM wird mit 1.73 GHz und 8 MB Cache ausgestattet. Der Core i7 720 QM wird als schwächster CPU dagegen mit 1,6 GHz und 6 MB Cache erscheinen. Die neuen Intel CPU’s werden unter Verwendung des 45-Nanometer Herstellungsverfahren produziert.

Der Start der Core i7 CPU’s ist zudem der Grundstein für die nächste Generation von Intel Notebook Prozessoren. Bereits im vierten Quartal will Intel damit beginnen Notebook CPU’s herzustellen, die neben dem Speicher Controller auch die Grafikkarte integrieren und mit dem 32-Nanometer Herstellungsverfahren produziert werden.

Intel hofft mit dem 32nm Prozess den Stromverbrauch von Notebooks, um bis zu 30% reduzieren zu können. Der erste 32nm CPU für Notebooks soll unter dem Namen Arrandale auf dem Markt kommen und ein Dual-Core Prozessor mit 4 MB Cache sein. Die neuen Intel CPUs werden dabei auf der Westmere Mikroarchitektur basieren.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.