Deals

Internet Explorer 9 will Browser-Geschwindigkeit mit HTML 5 Unterstützung verbessern

Microsoft will mit dem neuen Internet Explorer 9 verlorenen Boden im Browser Markt zurück gewinnen. Eine deutlich bessere Performance und die Unterstützung von HTML 5 sollen der Garant dafür sein, dass der Internet Explorer wieder die Nummer Eins auf dem Browser Markt wird.

In den letzten Jahren hat der Microsoft Internet Explorer immer mehr Marktanteile verloren. Zunächst vorrangig an den Mozilla Firefox Browser, später dann auch noch an Googles Chrome. Hierdurch hat der Internet Explorer insbesondere dort an Boden verloren, wo User auf die Technik-Seite des Browsers blicken und nicht nur irgendeinen Browser zum Surfen nutzen, der auf dem Rechner bereits installiert ist. Technisch haben sich die Microsoft Konkurrenten in den letzten Jahren einfach dynamischer entwickelt.

Bezahlte Umfragen

Mit dem Internet Explorer 9 soll dies nun wieder anders werden. Er soll besonders leistungsfähig sein und insbesondere HTML 5 voll unterstützen. Eines der technischen Highlights des neuen Browsers ist die neue JavaScript Engine mit Namen „Chakra“. Chakra soll die Performance des Browsers deutlich verbessern. So ist Chakra in der Lage den Code in einem separaten Prozessorenkern auszuführen und so das Surfen zu beschleunigen. Zusätzlich soll aber auch bei Text, Grafiken oder sonstigen Inhalten ein Turbo eingelegt werden.

Besonderes Augenmerk legt Microsoft zudem auf die Einhaltung der Standards, ein großer Kritikpunkt vorheriger Versionen des Internet Explorers. Insbesondere auf CSS3, DOM und SVG wird neben HMTL 5 Wert gelegt. Dies freut insbesondere die Web Entwickler, die sich in letzter Zeit wenig mit den Browser Versuchen Microsofts anfreunden konnten. Es bleibt natürlich abzuwarten, ob Microsoft wirklich hält, was es verspricht: Schlechter als zuvor kann das Ergebnis aber eigentlich kaum werden.

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.