Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

iOS 4.2.1 Update löscht Musik-Songs auf dem iPhone, iPad und iPod Touch

Nach dem Update auf die neueste iOS-Version berichten viele Besitzer von iPhone, iPod touch und iPad von Problemen. Viele Besitzer dieser Apple-Geräte beklagen nach dem Update auf iOS 4.2.1 den Verlust ihrer Musiksammlung. Die Musik ist allerdings weiterhin auf iPhone, iPad und iPod touch gespeichert und kann über Tricks wieder verfügbar gemacht werden.

So mancher Apple-User bereut das Update auf iOS 4.2.1. Wer als Betroffener einen Blick in die offiziellen Apple-Foren wirft, kann sich damit trösten, dass er nicht der Einzige mit Problemen ist. Vor allem über den vermeintlichen Verlust der Musiksammlung auf iPhone, iPad und iPod touch nach dem Update wird viel diskutiert.

Apple iPod ohne Musik
Quelle: preisgenau.de

Inzwischen kursieren viele Lösungen dazu, wie man wieder Zugriff auf seine Musiksammlung erhält. In vielen Fällen hilft ein einfacher Trick: Zuerst beendet man das iPod-App auf seinem Apple-Gerät. Abschließend schließt man es an seinen Computer an, startet iTunes und ruft irgendein Lied aus seiner Musiksammlung auf. Anschließend werden auf iPhone, iPad oder iPod touch die Songs wieder angezeigt.

Bezahlte Umfragen

Die verschwundene Musiksammlung im iPod-App ist nur eines von zahlreichen Problemen, das nach dem Update auf iOS 4.2.1 auftreten können. Berichtet wird beispielsweise von verschwundenen Kontakteinträgen bzw. dem Fehlen einzelner Kontaktinformationen wie Geburtstagen und Telefonnummern, verschobenen Icons, einer falschen Zeitanzeige, gekürzten Zusatzinformationen bei Terminen, fehlenden Zeichen auf der virtuellen Tastatur und einigen anderen Problemen, die nach dem Update auf iOS 4.2.1 auftreten können.

Insofern sollte man sich als Besitzer eines iPad, iPod touch oder iPhone überlegen, ob man das Update auf iOS 4.2.1 wirklich durchführen möchte oder oder lieber auf die nächste Version des Betriebssystems wartet. Auf jeden Fall sollte man vor dem Update die Backup-Funktion von iTunes nutzen und alle seine Daten sichern.

1 Kommentar
DoctorMac | 27. Nov 2010, 19:04
1 Punkte  Add rating Subtract rating

Jedes iphone fertigt vor einem Update automatisch ein Backup sämtlicher Daten an… also kein Problem, da der Kontakt zu jeder Musiksammlung wieder mit dem beschriebenen „Ein-Lied-auf-dem Rechner-wählen-Trick“ wiedergefunden werden kann. Ein bißchen weniger Katastrophengeheule würde nicht schaden – jede neue Entwicklung birgt Risiken. Oder hört man heute noch etwas vom „Antennagate-Defekt“? Eben…

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.