iOS und iPad 2: HP und Dell sparen nicht mit Kritik an Apple

HP und Dell sparen derzeit nicht mit Kritik an Apple. Laut Dells Marketing Boss Andy Lark hat das iPad zwar eine neue Sparte begründet – wofür auch Dell dankbar ist – langfristig könne sich Apple mit seiner Strategie jedoch nicht behaupten. HP kritisiert Apple hingegen für sein Verhalten gegenüber Partnern. So wie Apple mit Partnern umgehe, ließen sich keine guten Geschäftsbeziehungen pflegen.

Apple ist vom Erfolg verwöhnt. Andere Hersteller haben vor allem im Tablet-Bereich bislang das Nachsehen. Dennoch üben sich mit HP und Dell nun zwei Konkurrenten in Kritik gegenüber Apple. Laut Dells Marketing Boss Andy Lark hat das iPad zwar eine neue Sparte begründet – wofür auch Dell dankbar ist – langfristig könne sich Apple mit seiner Strategie jedoch nicht behaupten. Lark meint das Apple iPad sei toll – wenn man alleine auf einer Insel lebe. Doch die reale Welt sei anders.

HP und Dell vs Apple

Quelle: impulse.com

Insbesondere in Unternehmen sei die Integration proprietärer iOS-Hardware daher schwierig. Als Grund hierfür nennt Lark auch exorbitant hohe Zubehör-Preise. Bei Dell setze man daher auf Offenheit und Flexibilität und hofft mit Windows 7 und Android Honeycomb Tablets Kunden im Unternehmensbereich gewinnen zu können. HP zielt mit seiner Kritik anders. Laut HP Manager Stephen DeWitt sei vor allem das Verhältnis Apples zu seinen Geschäftspartnern kritikwürdig.

Bezahlte Umfragen

Bestätigt wird dies auch von anderen Insidern aus der Branche. Wenn es ein Problem gibt, könne man HP jederzeit erreichen. Bei Apple sei dies so nicht möglich. Als Geschäftspartner von Apple käme man sich manchmal eher vor wie eine Geisel. Auch wenn die Kritik von Dell und HP nachvollziehbar ist, so sind es doch vor allem die Produkte und Verkaufszahlen, die entscheiden. In diesen beiden Punkten haben beide Hersteller noch einiges aufzuholen.

Quelle: appleinsider.com

Bezahlte Umfragen
2 Kommentare
iOS und iPad 2: HP und Dell sparen nicht mit Kritik an Apple
hekabe53 | 1. Apr 2011, 19:42
0Punkte  Add ratingSubtract rating

… nicht nur seine Geschäftspartner, auch seine Kunden behandelt Apple indirekt von oben herab, v. a. durch die Vergewaltigung über iTunes. Der Kunde wird abolut abhängig gemacht u. hat keine Möglichkeut, sich zu wehren. Dagegen war Bill Gates ein Waisenknabe.

Kenner | 3. Apr 2011, 12:39
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Das hier benutzte HP-Logo ist seit 2005 nicht mehr aktuell. Ein Wunder dass der Apple-Apfel keine bunten Streifen trägt.


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.