iPad 3: Apple bringt neuen und kleineren Dock Connector

Laut einem aktuellen Bericht der japanischen Webseite Macotakara wird das Apple iPad 3 einen neu designten, kleineren Dock Connector besitzen. Zudem will Macotakara erfahren haben, dass das iPad 3 im März 2012, also etwa genau ein Jahr nach dem iPad 2 erscheinen wird. Noch unklar ist allerdings, ob das neue iPad-Modell, wie zuletzt mehrfach vermutet wurde, ein höher auflösendes Retina Display erhalten wird.

Das iPad 3 soll einen neuen Dock Connector erhalten. Dies berichtet die japanische Webseite Macotakara. Der neue Dock Connector soll kleiner sein als bisher. Technisch soll er sich allerdings nicht verändern. So soll auch der neue Anschluss des iPad 3 über 30 Pins verfügen und die gleichen elektrischen Spezifikationen aufweisen. Den bisher genutzten Anschluss führte Apple im April 2003 bei den iPod MP3-Playern ein und übernahm ihn dann bei iPhone und iPad.

iPad 3Dockkonektor

Quelle: tvc-mall.com

Ein kleinerer Anschluss könnte die Konstruktion kompakterer und flacherer Gehäuse ermöglichen. Nachteilig ist allerdings die Tatsache, dass bereits vorhandenes Zubehör mit dem neuen Dock Connector nicht mehr kompatibel sein wird. Durchaus wahrscheinlich ist, dass Apple den neuen Anschluss künftig auch bei anderen iOS-Geräten einsetzen wird. Insofern werden vermutlich nicht nur die User des iPad 3 von dieser Problematik betroffen sein.

Bezahlte Umfragen

Laut den Informationen von Macotakara soll das neue iPad 3 im März 2012 präsentiert werden. Damit würde die Einführung des neuen iPad-Modells ziemlich genau ein Jahr nach dem Start des iPad 2 erfolgen. Noch unklar ist allerdings, ob das neue iPad-Modell, wie zuletzt mehrfach vermutet wurde, ein höher auflösendes Retina Display erhalten wird. Zuletzt war über Produktionsprobleme bei der Fertigung eines neuen Displays berichtet worden.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Quelle: macotakara.jp

Bezahlte Umfragen
1 Kommentar
iPad 3: Apple bringt neuen und kleineren Dock Connector
Oliver | 30. Okt 2011, 19:17
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Wäre doch halb so wild. Inzwischen gibts doch schon nen USB-Adapter für die anderen i-Geräte mit Dock. Und da es 30 Pins bleiben, dürfte es kein Problem sein, da nen entsprechenden Adapter zu produzieren, damit man auch vorhandene Auto-Einrichtungen etc verwenden kann.


Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.