iPad 3: Fertigung des nächsten Apple iPad soll im Oktober 2011 anlaufen

Laut aktuellem Bericht des Wall Street Journal plant Apple noch in diesem Jahr mit der Produktion des iPad 3 zu beginnen. Die Fertigung des kommenden Apple Tablets soll im Oktober 2011 anlaufen. Zunächst soll es sich hierbei jedoch nur um einen Testlauf handeln. Der Marktstart des Apple iPad 3 soll erst im kommenden Jahr erfolgen.

Einige Insider glaubten bis zuletzt, dass Apple noch in diesem Jahr ein neues Tablet auf den Markt bringen könnte. Doch daraus scheint nun nichts zu werden. Wie das Wall Street Journal berichtet, wird Apple zwar im Oktober 2011 die Produktion des kommenden iPad 3 starten, zunächst soll jedoch nur eine Testproduktion geplant sein. Das Wall Street Journal beruft sich dabei auf Informanten von Zulieferern. So soll Apple zwar bereits Bestellungen für Komponenten getätigt haben, deren Volumen orientiere sich jedoch eher an Probelieferungen.

iPad 3

Quelle: preisgenau.de

Der Marktstart des Apple iPad 3 soll dann erst im kommenden Jahr erfolgen. Das nächste Apple Tablet dürfte also etwa ein Jahr nach dem iPad 2 zu haben sein. Dies würde gleichzeitig bedeuten, dass Apple den gewohnten Veröffentlichungsrhythmus beibehält. Das Apple iPad 3 soll ein höher auflösendes Display erhalten. Die Diagonale und das Seitenverhältnis des Bildschirms sollen konstant bleiben. Die Auflösung soll jedoch von aktuell 1.024 mal 786 auf 2.048 mal 1.536 Pixel vervielfacht werden.

Bezahlte Umfragen

Auf Grund der konstanten Diagonale von 9,7 Zoll würde sich die Pixeldichte von aktuell 132 auf 264 dpi erhöhen. Das Apple iPad 3 würde damit in die Nähe des iPhone 4 rücken, dessen Retina-Display auf 326 dpi kommt. Das Display des iPad 3 wird als einer der Gründe gehandelt, wegen dem der Start des Tablets verschoben werden musste: Displays mit den geforderten Spezifikationen sind derzeit kaum zu bekommen.

Quelle: wsj.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.