iPad 3: Retina-Display für iPad 2 Nachfolger immer noch mit Problemen

Laut einem aktuellen Bericht bereitet die Produktion des Retina Displays für das kommende Apple iPad 3 noch immer Probleme. Die Display-Lieferanten LG und Samsung sollen zwar Produktionspläne angefertigt haben, die eine beginnende Massenproduktion im November 2011 vorsehen, ob der Startschuss aber tatsächlich bereits in den kommenden Wochen fallen kann, ist durchaus noch ungewiss. Apple soll daher bereits Alternativpläne haben. Wenn die Produktion eines Displays mit einer Auflösung von 2.048 mal 1.536 Pixel scheitern sollte, würde das iPad 3 ein Display mit einer Auflösung von 1.600 mal 1.200 Pixel als Zwischenlösung erhalten.

Bereits seit Monaten hält sich das Gerücht hartnäckig, wonach das kommende Apple iPad 3 ein Retina Display mit einer Auflösung von 2.048 mal 1.536 Pixel erhalten soll. Doch eine derart hohe Auflösung stellt die Hersteller der Displays offenbar vor Probleme. Entsprechende Berichte gab es bereits vor Wochen – und das Thema ist wohl noch immer aktuell. So wird nun berichtet, dass LG und Samsung zwar Produktionspläne haben, die einen Start der Massenfertigung im November 2011 vorsehen, ob der Startschuss aber tatsächlich bereits in den kommenden Wochen fallen kann, ist durchaus noch ungewiss.

iPad 3 Display LG logo Samsung logo

Quelle: preisgenau.de

Das Problem sei die Massenfertigung, heißt es. Ein solches Display zu produzieren sei prinzipiell kein Problem. Doch die Massenfertigung sei eine ganz andere Problematik. Bislang gibt es nämlich kaum Erfahrungswerte mit vergleichbaren Displays. Das neue Display wäre somit nicht nur ein Quantensprung für das kommende iPad-Modell, sondern auch für die Display-Hersteller.

Bezahlte Umfragen

Verzögerungen kann sich Apple jedoch kaum erlauben. Angeblich soll der Konzern aus Cupertino ursprünglich gar geplant haben, das neue iPad 3 bereits Ende 2012 auf den Markt zu bringen. Nun sehen die Pläne jedoch einen Start im Frühjahr 2012 vor. Wenn die Produktionsprobleme bis dahin nicht überwunden wurden, muss eine Alternative her. Angeblich sieht Apple eine solche Alternative in einem Display mit einer Auflösung von 1.600 mal 1.200 Pixel. Ein so ausgestattetes iPad 3 könnte als Zwischenlösung auf den Markt kommen.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Quelle: cnet.com

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.